Batterie von Game Boy Modul austauschen?

Sämtliche Themen betreffend Konsole oder Zubehör können hier diskutiert werden.

Moderatoren:Zeta-M, joker1000

Antworten
Benutzeravatar
wilo
Beiträge:287
Registriert:Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort:Dortmund
Kontaktdaten:
Batterie von Game Boy Modul austauschen?

Beitrag von wilo » Do 6. Sep 2007, 14:54

Hallo,

ich habe eigentlich mein Glück selbst bei Nintendo versucht.
Nur diese schreiben nur, da das Spiel Pokemon silber schon längst ausverkauft ist können wir keinen Support übernehmen.
Sollen wir es entsorgen oder zurück schicken ^^

Nach dieser Post heute saß der Schock erstmal tief also heißt es nun selber ran.
Jetzt ist die Frage wie geht das genau? Die Batterie ist doch mit etwas anderen angelötet?
Also seid Ihr meine letzte Hilfe. Vielen Dank für eure Erfahrungen.

Gruß

wilo
Zuletzt geändert von wilo am Mi 10. Jul 2013, 10:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Pixel
Beiträge:1217
Registriert:Mi 24. Jan 2007, 21:04
Wohnort:Thüringen

Beitrag von Pixel » Do 6. Sep 2007, 17:05

Das sind Lötfahnen, die eigentlich an der Batterie dran sein müßten. Sind typische CR1616 Batterien, aber ich find keinen Anbieter auf die Schnelle, der die mit diesen Lötfahnen anbietet.

Bei SNES-Spielen mit der CR2032 gibts diese Version in den USA (glaube ich) zu bestellen. Ich schau mich mal um, oder Du müßtest was tüdeln, damit ´Du permanenten Kontakt herstellst.

Versuche aber nicht, direkt auf der Knopfzelle zu Löten. Kann schiefgehen und u.U. is se dann auch gleich leer.

EDIT: Schau mal hier in den Katalog.

http://www.nepcon.co.uk/ExhibitorLibrar ... ochure.pdf

Seite 22 könnte interessant sein. Sind nicht genau die, die drin sind, aber schon ein Anfang! Typ ist dort CR1616FV-LF. Und die gibts in den USA und in Hongkong ;-)
Toleranz ist die Erkenntnis, dass es keinen Sinn macht, sich aufzuregen.

Benutzeravatar
wilo
Beiträge:287
Registriert:Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort:Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von wilo » Sa 8. Sep 2007, 11:26

Hallo Pixel,

vielen dank für deine ausführliche Hilfe, aber ist es auch nicht möglich diese Batterien in Deutschland zu beziehen? Ich meine bei den SNES Batterien bestand meine ich auch eine Möglichkeit?

Gruß

wilo
Zuletzt geändert von wilo am Mi 10. Jul 2013, 10:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Zeta-M
Administrator
Beiträge:1082
Registriert:Mo 22. Jan 2007, 19:22
Wohnort:Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Zeta-M » Sa 8. Sep 2007, 12:00

ganz schnelle antwort: Versuchs mal bei Conrad. die haben soviel schnickschanck am start, würd mich wundern wenn die das nicht hätten. oder bist du nicht aus deutschland ? (weis man ja nicht hier in diesem forum ;) )

bei gameboy cartridges ist es zudem echt schwer die schrauben zu lösen, bzw. einen passenden schraubenzieher zu bekommen, da die teile (so wurds mir zumindest gesagt) als sicherheitswerkzeug gelten und somit nicht jedermann zugänglich sind. wobei ebay hir wahrscheinlich auch was wäre, bzw. mit ner dünnen langen zange und viel vorsicht bekommt man die teile auch auf.

und bei den batteriene denke ich mal, das du jeden nehmen kannst die die gleichen spezifikationen hat.

aber nun: ute Nacht und tschöss
Bild

Benutzeravatar
wilo
Beiträge:287
Registriert:Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort:Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von wilo » So 9. Sep 2007, 15:13

Zeta-M hat geschrieben:ganz schnelle antwort: Versuchs mal bei Conrad. die haben soviel schnickschanck am start, würd mich wundern wenn die das nicht hätten. oder bist du nicht aus deutschland ? (weis man ja nicht hier in diesem forum ;) )
Siehe neben meinen Post Wohnort Dortmund :)

Den Schraubenzieher habe ich schon von Conrad. Damit konnte ich SNES Module aufmachen und den gleichen konnte ich auch bei Gameboy Modulen benutzen.

Bei Conrad mache ich mich mal schlau und frage Sie mal danke.

Benutzeravatar
Zeta-M
Administrator
Beiträge:1082
Registriert:Mo 22. Jan 2007, 19:22
Wohnort:Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Zeta-M » Mo 10. Sep 2007, 00:25

ja ab und zu bin ich dann doch etwas blind ;9

viel erfolg
Bild

Benutzeravatar
Pixel
Beiträge:1217
Registriert:Mi 24. Jan 2007, 21:04
Wohnort:Thüringen

Beitrag von Pixel » Mo 10. Sep 2007, 17:17

So, das Werkzeug zum Öffnen der Module, ist ein GameBit, wie bei den SNES-Spielen. Gibt es in 4,5mm und in 3,8mm oder so. Auf jeden Fall ist der kleinere für die GB- und SNES-Games. Habe beide hier und somit ist es kein Problem, die Games zu öffnen.

Nach den Batterien habe ich gegoogelt und keine deutsche Seite gefunden. Man müßte da nochmal intensiv suchen, aber trotz Eingabe des Batterietypes, kamen nur ausländische Seiten.

Zu dem Thema, eine normale CR1616 zu nehmen, muß ich sagen, daß man da sicher einiges basteln müßte, da die Lötbrücken an der Batterie sind und nicht, wie bei einer Fassung, an der PCB.
Toleranz ist die Erkenntnis, dass es keinen Sinn macht, sich aufzuregen.

Antworten