Neue Game Boy Mods!

Sämtliche Themen betreffend Konsole oder Zubehör können hier diskutiert werden.

Moderatoren: Zeta-M, joker1000

Benutzeravatar
channard
Beiträge: 1897
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 13:43
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Neue Game Boy Mods!

Beitrag von channard » So 20. Nov 2016, 09:45

@Swapp, m.E. ist die Zeit noch nicht reif um über sinnentleerte Modifikationen beim Game Boy zu sprechen. Diese gibt es bisweilen einfach nicht. Was aktuell an Modifikationen für den Game Boy entwickelt wird, ist durchaus eine Bereicherung für den Handheld. Mir wäre aktuell keine Modifikation bekannt, bei der ich ungläubig mit dem Kopf schütteln müsste. Gerade wenn ich mir die "Klassiker" angucke wie Backlight, Pro Sound, VGA etc.

Auf was ich gerne verzichte ist z.B. der AGS 101-Mod oder der Einbau eines Akkus statt Batterien.

Wenn es aber tatsächlich sinnentleerte Modifikationen gibt wäre ich an Beispielen interessiert :)

Benutzeravatar
Tronimal
Beiträge: 389
Registriert: Sa 10. Aug 2013, 21:07
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Neue Game Boy Mods!

Beitrag von Tronimal » So 20. Nov 2016, 12:22

@ Swapp:
Also für mich gibt es schon ein paar "NO GOs"!
Zum Beispiel würde ich keine Game Boys in Top Zustand modden.
Ich nehme auch lieber angemackte oder gebleichte Gehäuse oder auch China Fakes, wenn ich äußerlich etwas modifiziern will.

@ Channard:
Sinnbefreites gibt es genug.
Der Zero Boy zum Beispiel, oder HDD im Game Boy Case. Das sind für mich allerdings keine Game Boy Mods im eigentlichen Sinne sondern bloß eine Misshandlung von Gehäusen! :D

Auch der allererste Backlight / Frontlight Mod von "der Warst" mag mittlerweile grauenhaft wirken.
Zu der Zeit war es aber mehr als cool! Es war halt die allererste Beleuchtung überhaupt! :)

Falls dich das als alter "Game Boy Historiker" interessiert!
-> http://www.der-warst.de/warstware/other ... backlight/

Achja, und der 101 Mod für den GB Color ist meines Erachtens eine wirklich tolle Sache.
Für den DMG halte ich das, ebenso wie du, für vernachlässigbar bis überflüssig.

____________________________________________________________


So nun nochmals zu den 3" Displays!

Funktioniert in weiß, in "off white", in hell in dunkel und auch ohne Licht!
Hier noch ein paar Beispielbilder! ;)

Zusatzinfo: Ben sagt der Kontrast wird noch besser, also das Weiß heller und das Schwarz dunkler. Er muss noch ein weing am FPGA arbeiten.
Der Blaustich auf den "off-white" Bildern entsteht bedingt durch Ben's Kamera.
Außerdem arbeitet das Backlight auf dem Bild mit 3.3V, es wurde aber für 5V entwicklet. Bei Betrieb auf 5V wird das weiße Licht wesentlich intensiver!



PS: Gibt auch schonwieder ganz andere Neuigkeiten, mehr dazu aber erst wenn ich Rückmeldung von Ben habe!
[Hab ihm soeben geschrieben!]

Hier ohne Licht!
Bild


Hier mit Licht! [LSDJ]
Bild


Und noch mehr mit Licht! [Mega Man]
Bild
Bild

Benutzeravatar
Swapp
Beiträge: 54
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 15:23
Wohnort: Wendland

Re: Neue Game Boy Mods!

Beitrag von Swapp » So 20. Nov 2016, 15:14

Wow!
Das sieht gleich nochmal viel besser aus als in dem transparenten Gehäuse.
Die Displaygröße wirkt in dem dicken GB-Gehäuse immer noch authentisch.

Mindestens einen solchen Game Boy möchte ich auch haben, selbst wenn es (wie ich vermute) etwas teurer wird.

Wie verhält sich das Display bei schnellen Bildwechseln?
Im CB-Forum habe ich gelernt, daß neben der fehlenden Beleuchtung und der geringen Größe, das Schlierenziehen (Ghosting) beim Original-LCD beklagt wird.
Falls das bei Ben's Display besser ist, wird das bestimmt ein "Renner".

@channard:
Ganz klar, der Game Boy steht nicht unter Denkmalschutz.

Es macht mir nur eben keinen Spaß wenn ich mich bei der Entwicklung einer Erweiterung, statt mit dem GB als solchem, mit irgendwelchen PIC's oder FPGA's oder CPLG's oder Arduinos befassen muß, deren Rechenleistung u.U. größer ist als die der Konsole selbst.

Zum AGS101:
Also es wundert mich schon, daß Ben nicht gleich ein gut erhältliches modernes Farb-TFT-Display gewählt hat, um das dann im GB und im GBC gleichermaßen zu verwenden. (Natürlich nicht das manchmal schwer erhältliche alte AGS101).

Benutzeravatar
Tronimal
Beiträge: 389
Registriert: Sa 10. Aug 2013, 21:07
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Neue Game Boy Mods!

Beitrag von Tronimal » So 20. Nov 2016, 15:32

Swapp hat geschrieben: ...selbst wenn es (wie ich vermute) etwas teurer wird.

Wie verhält sich das Display bei schnellen Bildwechseln?
Kann ich leider noch nichts zu sagen.
Swapp hat geschrieben: Zum AGS101:
Also es wundert mich schon, daß Ben nicht gleich ein gut erhältliches modernes Farb-TFT-Display gewählt hat, um das dann im GB und im GBC gleichermaßen zu verwenden. (Natürlich nicht das manchmal schwer erhältliche alte AGS101).
Das mag daran liegen, dass es noch 101 Display Klone in China zu ca 7€ gab, zu der Zeit als Ben mit der Entwicklung begann.
Und das man theoretisch mit Schrott-Teilen upcyceln könnte.

Benutzeravatar
channard
Beiträge: 1897
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 13:43
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Neue Game Boy Mods!

Beitrag von channard » Mo 21. Nov 2016, 00:14

Tronimal hat geschrieben:
@ Channard:
Sinnbefreites gibt es genug.
Der Zero Boy zum Beispiel, oder HDD im Game Boy Case. Das sind für mich allerdings keine Game Boy Mods im eigentlichen Sinne sondern bloß eine Misshandlung von Gehäusen! :D
Ja das sehe ich genauso. Zuletzt war der Game Boy ja prominent als Drohnen-Controller in der Presse zugegen. Kann man machen - muss man aber nicht 8)

Benutzeravatar
Pixel
Beiträge: 1217
Registriert: Mi 24. Jan 2007, 21:04
Wohnort: Thüringen

Re: Neue Game Boy Mods!

Beitrag von Pixel » Mo 21. Nov 2016, 15:22

Sehr schöne News und auch ziemlich interessant für mich...
Toleranz ist die Erkenntnis, dass es keinen Sinn macht, sich aufzuregen.

Benutzeravatar
Tronimal
Beiträge: 389
Registriert: Sa 10. Aug 2013, 21:07
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Neue Game Boy Mods!

Beitrag von Tronimal » Sa 3. Dez 2016, 11:56

Kurze Zwischenmeldung...

Ben macht zur Zeit die ersten 3" Displays fertig incl Front Board.
Muss also glaub ich nur angesteckt werden (via Ribbon cable / Flachbandkabel)

Das Game Boy Gehäuse muss allerdings modifiziert werden.
Logisch, bei der Display Größe! :D

Achja, Kostenfaktor zur Zeit ca 45$ ohne Versand.

Bild



*PS: Zur Zeit teste ich auch noch etwas mit den "China Flashcartridges"
Evtl kommt dann da auch noch ein kurzer Thread! ;)

Benutzeravatar
Swapp
Beiträge: 54
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 15:23
Wohnort: Wendland

Re: Neue Game Boy Mods!

Beitrag von Swapp » Sa 3. Dez 2016, 14:03

Auf dem Bild wirkt der Aufbau schon so, als sei alles "serienreif".
Nimmt Ben schon (Vor-) Bestellungen entgegen? Den Preis finde ich sehr fair.


@Tronimal: Ein Thread zu den China-Flashcartridges oder über "Fremd"-Cartridges allgemein wäre schön.

Zwischenzeitlich habe ich auch schon nach einer Minimallösung geforscht und habe dazu als Referenz deine Hello_World Musik-Datei verwendet.
Hatte die Original-Datei auch "nur" 128kByte (= 8 banks), oder war die größer?

Benutzeravatar
Tronimal
Beiträge: 389
Registriert: Sa 10. Aug 2013, 21:07
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Neue Game Boy Mods!

Beitrag von Tronimal » Sa 3. Dez 2016, 14:36

Ja, es läuft ein Pre-Order bei Ben selbst.
Ich werde jetzt grad nichts in die Richtung unternehmen, da ich erstmal die VGA Sache durch haben will.
(Versand, bei Einzelbestellung dürfte so bei ca 25$ liegen.)

*PS: Ich hab noch ein zweites größeres Game Boy Projekt, unabhängig von all dem hier.
Das würde ich auch noch genre möglichst schnell abschließen, sollte aber auch, wenn alles geplant läuft in den nächsten Tagen durch sein.
...
Wird natürlich auch noch vorgestellt.


Fremd-Cartridges im Sinne von Flash?
Oder unlizensierte Module?
(Einen Artikel über Flash-Cartridges befindet sich auf meiner Homepage, bedarf aber noch ein klein wenig Aktualisierung!)


Die Prototyp Version von Hello_World! ist sogar nur 32kByte bzw 128 kbit groß! (No Bank Switch, No MBC.)
Die finale Version müsste 128kByte groß sein, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. (8 Bänke, MBC5.)

Benutzeravatar
Swapp
Beiträge: 54
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 15:23
Wohnort: Wendland

Re: Neue Game Boy Mods!

Beitrag von Swapp » So 4. Dez 2016, 02:52

Vielen Dank für die Info @Tronimal.

Hab's jetzt auch auf Ben's Seite gefunden.
Man kann jetzt schon bestellen, aber die Teile, die er zum produzieren braucht, bekommt er erst zum Jahresende.

Mit den "Fremd-Modulen" meinte ich eine vergleichende Gegenüberstellung mit anderen (Flash-) Cartridges.
Aber das ergibt sich dann wohl von selbst.

Ermuntert von diesem Thema habe ich gestern mal einen Probeaufbau einer möglichst einfachen Speicherkarte gemacht.
Trotz minimalstem Aufwand läuft darauf ein Spiel mit bis zu 256kByte.
Also fast 80% aller GB-Spiele und natürlich auch die Hello_World! (Download Version).gb.
Außer dem ROM-Chip sind da nur noch zwei einfache Logik-Chips à 8Cent drauf.

Einfacher und billiger geht's wirklich nicht - oder doch?
In dieser Hinsicht wird das für mich ein interessanter Thread den Du eröffnen willst.

Benutzeravatar
Tronimal
Beiträge: 389
Registriert: Sa 10. Aug 2013, 21:07
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Neue Game Boy Mods!

Beitrag von Tronimal » So 4. Dez 2016, 10:53

Ja, ein paar Vergleiche werden sowieso entstehen.
Auch bei den China Modulen gibt es noch einige Unterschiede.

Kann dein Modul eigentlich auch Speicherstände halten?


Einfacher vielleicht nicht, billiger geht immer! China macht's zumeist vor! :D
Ob man aber jetzt endlos billiger haben muss, ist auch noch 'ne Frage.

Benutzeravatar
Swapp
Beiträge: 54
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 15:23
Wohnort: Wendland

Re: Neue Game Boy Mods!

Beitrag von Swapp » So 4. Dez 2016, 14:07

Mein Versuchsaufbau hat nur drei IC's: 1x ROM und 2x Logikbaustein als MBC-Ersatz.

Also kein Spielstandspeicher.

Ist jetzt auch nur mal so ein Beispiel anhand eines konkreten Einsatzzwecks.

Ich hab für die Bauteile bezahlt:
ROM= 1,14 € ; 74HC174= 0,08€; 74HC32= 0,08€; dazu käme noch die Platine mit vielleicht 1,25€ und natürlich das Gehäuse und die Lötarbeit usw.

Der Materialpreis ist nicht immer ausschlaggebend, sehe ich auch so.

Wichtig kann unter Umständen auch der Batterie-Stromverbrauch sein.
Außerdem kann man eine eigene Platine individuell beschriften, jederzeit modifizieren und nachbestellen.
Ich finde es auch gut, wenn ich keine Spezialbauteile benötige.

Aber eine fertige China-Platine für eigene Zwecke zu modifizieren ist vielleicht die optimale Lösung.

Platinen mit Spielstandspeicher habe ich auch schon gemacht, die sind natürlich aufwändiger und deutlich teurer wenn man, so wie ich, ein FRam (ohne Batterie) verwendet.

Benutzeravatar
Tronimal
Beiträge: 389
Registriert: Sa 10. Aug 2013, 21:07
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Neue Game Boy Mods!

Beitrag von Tronimal » So 4. Dez 2016, 15:10

Kommt alles auf den Einsatzzweck an.
Für meine Musik-Module ist eine Speicherfunktion relativ uninteressant, auch die max ROM Größe ist nicht wirklich extrem wichtig. Bis 128/256KByte sollte schon gegeben sein, aber alles darüber ist ansich nicht notwendig.
Da ist das Platinendesign unter umständen wieder wichtiger. Beim Einsatz von transparenten Gehäusen zB.

Für Spiele / Homebrew / etc ist Speicherfunktion hingegen schon wieder sinnvoller.

Die China Module haben eine ROM Größe von 128 oder 256 bis 1024KByte. Viele bestitzen dazu sogar Batteriespeicher.

Für Sachen wie LSDJ (Musik-Software) leider auch alles uninteressant, da 1024K zwar für das ROM/Programm ausreichen, aber der Batteriespeicher zu klein ist.
Heißt man könnte nur einen Song im temporären Speicher haben und die normale Speicherfunktion wäre nicht zugänglich.


Für mich persönlich sind die Module alle von unterschiedlichem Wert, je nach Projekt.
Ich denke aber, da viele den Focus eher auf tatsächlichen Spielen haben, ist im Normalfall viel ROM mit FRAM Speicher natürlich immer die netteste Aussicht.


*Nebenbei, hast du bei deinen Modulen zufällig schon die Kompatiblität mit allen unterschiedlichen MBCs getestet?

Benutzeravatar
Swapp
Beiträge: 54
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 15:23
Wohnort: Wendland

Re: Neue Game Boy Mods!

Beitrag von Swapp » So 4. Dez 2016, 19:48

Meine Speicherkarten sind zwangsläufig im jeweils notwendigen Umfang kompatibel, sonst würde es nicht funktionieren.
Allerdings gilt das natürlich immer nur für die tatsächlich auf der Karte vorhandenen Resourcen.
Wenn, wie im obigen Beispiel, auf der Karte gar kein Batteriespeicher vorhanden ist, dann fehlen auch die dafür notwendigen Ansteuerschaltungen.

Ein größerer Batterie-Arbeitsspeicher (mehr als 8kByte) funktioniert genau wie beim ROM mit bank-switching.
8kByte kann der GameBoy direkt adressieren.
Es könnte sehr gut möglich sein, daß man solche Dinge relativ einfach in die China-Module mit hineinbauen kann.

Benutzeravatar
Tronimal
Beiträge: 389
Registriert: Sa 10. Aug 2013, 21:07
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Neue Game Boy Mods!

Beitrag von Tronimal » Mo 5. Dez 2016, 09:46

Ist/wäre das ROM bei deinen Modulen wiederbeschreibbar? (Flash?)
[Daher die Frage der Kompatiblität! ] ;)

*PS: LSDJ und zB auch die Game Boy Camera benötigen 128kByte (S)RAM!
Dieser Kurs ist allerdings vernachlässigbar, es gibt ansich ja schon recht viele Flash-Module.


Wäre natürlich nice, wenn man die China Module aufrüsten könnte.
(Am modifizieren bin ich jetzt auch schon ein wenig, mir fehlt aber grad ein simples Bauteil (Diode), muss also erstmal bis Donnerstag warten und hoffen, dass ich noch was in der Werkstatt liegen habe. )

Antworten