Pappinlay oder Kunststoff ??

Themen rund um den Game Boy, die direkt nichts mit Hard- und Software zu tun haben.

Moderatoren:Zeta-M, joker1000

Benutzeravatar
Danco
Beiträge:1160
Registriert:Do 13. Mär 2008, 22:30
Wohnort:Düsseldorf
Pappinlay oder Kunststoff ??

Beitrag von Danco » Mo 14. Apr 2008, 11:45

Hallo freunde,

mir ist aufgefallen, dass manche verkäufer bei tante eBay zu der OVP neben der spielcartridge , der anleitung und der kunststoff hülle (case) auch noch die originalen inlays aus pappe oder durchsichtigem kunststoff/plastik anbieten.
klar, anfang der 90er, als unser game boy noch ganz jung war gab es zu jedem spiel die durchsichtigen kunststoff/plastik inlays, aber irgendwann ich glaube mitte der 90er ist nintendo auf die pappinlays umgestiegen, meine frage wäre ob jemand genau weiss ab welchem zeitpunkt das war?
denn ich hab auch ein spiel ersteigert, wie z.b. golf, das ja zu den spielen der 1. generation gehört, bei dem auch das inlay aus pappe war, was meiner meinung nach aber nicht sein kann da wie gesagt zu der zeit die spiele mit dem kunststoffinlay verkauft wurden.
meine "theorie" ist deswegen, das auf jedenfall die spiele welche gegen ende der GB-ära (ende der 90er??) verkauft wurden wie z.b.
Probotector 2, Castlevania Legends oder Mega Man 5 mit pappinlay dabei waren und die 1. generation der spiele wie besagt Golf, Alleyway oder Motocross Maniacs halt mit kunststoffinlay und die GB color-spiele alle mit pappinlay verkauft wurden.
weiss da jemand mehr? (sry bin sogar bei diesen dingen äußerst penibel 8) )

anbei ein foto damit ihr wisst was ich mein,
links die spiele der 1. GB-generation mit kunststoffinlay und rechts die letzten GB-spiele der ära mit pappinlay

Bild
"Dunkel die andere Seite ist... sehr dunkel!"
"Ach, halts Maul Yoda und iss endlich deinen Toast!"

Benutzeravatar
Altbierfreund
Beiträge:170
Registriert:So 27. Jan 2008, 20:28
Wohnort:Zu Hause
Kontaktdaten:

Beitrag von Altbierfreund » Mo 14. Apr 2008, 12:32

Ab wann der Wechsel war kann ich dir nicht sagen, mir ist aber z. B. auch aufgefallen das selbst die Verpackungen identischer Spiele leichte Abweichungen haben können. Sei es das das Seal of Quality woanders platziert ist oder andere Kleinigkeiten.

Ist mir z. B. auch bei Golf aufgefallen, hatte das Spiel 2 mal in OVP und da gab es Abweichungen bei der Verpackung.

Ich vermute das manche Spiele je nach Erfolg mehrmals produziert wurden und dann halt noch manches -aus welchen Gründen auch immer- geändert wurde.

Und wenn die Pappinlays zu diesem Zeitpunkt "in" waren, gab es dasselbe Spiele mal mir Kunststoff-, mal mit Pappinlay.

Gruß
Ich habe mein Leben mit Videospielen verschwendet......

Gott sei dank hab ich 2 Extraleben...

Benutzeravatar
Bomberman
Beiträge:343
Registriert:Di 16. Okt 2007, 16:47
Kontaktdaten:

Beitrag von Bomberman » Mo 14. Apr 2008, 15:26

Der inlays tausch war ende 94 zu 95 ... wo ich sagen muss das mir die Plaste inlays besser gefahlen haben :roll:
Meine Homepage www.retro4ever.de
[url=http://www.schulterglatze.de/spenden/243601][img]http://signatur.schulterglatze.de/450.jpg[/img][/url]

Benutzeravatar
Pixel
Beiträge:1217
Registriert:Mi 24. Jan 2007, 21:04
Wohnort:Thüringen

Beitrag von Pixel » Mo 14. Apr 2008, 17:36

Interessant! Mir gefällt die Plastversion auch irgendwe besser. Sieht edler aus, wenn man davon sprechen kann. Einige Spiele wurden neu aufgelegt und sicher hat Nintendo auch eine Zeit lang noch die Restbestände rausgehauen, was zu Überschneidungen führen kann.

Zudem weißt Du auch nicht, ob der Händler vielleicht aus mehreren Spielen ein gutes gemacht hat und sich die Dinge deshlab vermischen.

Werden wir es je genau erfahren???^^
Toleranz ist die Erkenntnis, dass es keinen Sinn macht, sich aufzuregen.

Benutzeravatar
Bomberman
Beiträge:343
Registriert:Di 16. Okt 2007, 16:47
Kontaktdaten:

Beitrag von Bomberman » Mo 14. Apr 2008, 20:52

ja ich denke die machen das ich mache das auch so ... ich kaufe mir spiele bis alles gut ausschaut alle was (rest ist) geht bei ebay wieder rein alle meine spiele sehen so wie neu aus und ich weiß das die bis 94er spiele alle mit plaste sein müsten
Meine Homepage www.retro4ever.de
[url=http://www.schulterglatze.de/spenden/243601][img]http://signatur.schulterglatze.de/450.jpg[/img][/url]

Benutzeravatar
channard
Beiträge:1899
Registriert:Mo 5. Mär 2007, 13:43
Wohnort:Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von channard » Di 15. Apr 2008, 07:30

Also bei mir werden alle Pappinlays gnadenlos furch Plastikinlays ausgetauscht. Zu diesem Zweck habe ich hier immer so ca. 10 Plastikinlays in reserve liegen. Und sobald man ein Spiel ersteigert mit pappinlay wird gleich getauscht.

Benutzeravatar
Bomberman
Beiträge:343
Registriert:Di 16. Okt 2007, 16:47
Kontaktdaten:

Beitrag von Bomberman » Di 15. Apr 2008, 09:17

ja sollte man echt machen so hölt die ovp auch besser denke ich oder :)
Meine Homepage www.retro4ever.de
[url=http://www.schulterglatze.de/spenden/243601][img]http://signatur.schulterglatze.de/450.jpg[/img][/url]

Benutzeravatar
Danco
Beiträge:1160
Registriert:Do 13. Mär 2008, 22:30
Wohnort:Düsseldorf

Beitrag von Danco » Di 15. Apr 2008, 10:26

naja
so hab ich das auch bis jetzt gemacht, nur halt die color spiele lass ich im pappdingen, ich glaub ich bleib einfach beim plastik, sieht auch besser aus und hält das spiel besser fest, die pappteile gehen auch schneller kapott.
"Dunkel die andere Seite ist... sehr dunkel!"
"Ach, halts Maul Yoda und iss endlich deinen Toast!"

Benutzeravatar
Bomberman
Beiträge:343
Registriert:Di 16. Okt 2007, 16:47
Kontaktdaten:

Beitrag von Bomberman » Di 15. Apr 2008, 11:04

ja da gebe ich dir recht ... naja color spiele habe ich nicht ich versuche jetzt erstmal meine GB classic spiele aus meiner kindheit alle zu beschafen die ich gespielt habe ... ca 40 - 60 stück werden das werden bin jetzt bei 10 .... ich achte sehr drauf das die 1a aussehen ( keine kaputte ovp und so ) die muss wie neu aussehen ... deswegen habe ich erst 10 und die sehen aus wie neu :lol:

naja die sind auch nicht mehr leicht zu bekommen ... :cry:
Meine Homepage www.retro4ever.de
[url=http://www.schulterglatze.de/spenden/243601][img]http://signatur.schulterglatze.de/450.jpg[/img][/url]

Alpischi
Beiträge:179
Registriert:Sa 21. Jul 2007, 10:27
Wohnort:Wohlen

Beitrag von Alpischi » Di 15. Apr 2008, 11:15

ich habe gerade erst heute mein Golf bekommen, dieses ist tip top und mit plastik, genauso wie Quarth.

ich sehe es genauso wie ihr, das früher plastik war und dann der umstieg kam. und wie auch erwähnt bei ebay weiss man nie was man kriegt, meist ist es zusammengebaut wenn es ovp ist und perfekt erhalten.

Benutzeravatar
1402benny
Beiträge:228
Registriert:Mo 5. Mai 2008, 15:30

Beitrag von 1402benny » Mo 22. Mär 2010, 20:11

So jetzt gehe ich mal etwas ins Detail.... denn mir ist heut aufgefallen, dass ich zwei verschieden Typen von Kunststoff-Inlays habe: Die einen fühlen sich recht stabil (fest) an, sind relativ klar und haben eine Nummer am Rand der Mulde, wo die Spielekassetten eingelegt werden! Die anderen fühlen sich etwas dünner (weicher) an - sind sie wohl auch - und sind etwas milchiger / trüber (festzustellen, indem man hindurchguckt, besonders gut ist der Effekt am Inlay-Rand). Außerdem besitzen diese Inlays neben der Nummer am Muldenrand das PS-Zeichen (zu finden in der Inlay-Mitte).
Ich wollte NIE von etwas abhängig werden...
...doch dann wurde der GAME BOY erfunden

Benutzeravatar
foxbuster
Beiträge:281
Registriert:Mo 6. Aug 2012, 18:34

Re: Pappinlay oder Kunststoff ??

Beitrag von foxbuster » Do 23. Aug 2012, 19:25

Was hat man eigentlich für Möglichkeiten wenn man auf der Suche nach einem Inlay ist?

Die eine ist wohl Selber basteln. Kann man die im Zweifelsfall auch irgendwo beziehen?

Benutzeravatar
Pixel
Beiträge:1217
Registriert:Mi 24. Jan 2007, 21:04
Wohnort:Thüringen

Re: Pappinlay oder Kunststoff ??

Beitrag von Pixel » Do 23. Aug 2012, 19:33

Manchmal bekommste die separat in der Bucht. Is aber eher die Ausnahme. Ansonsten versuchen, eine Sportgurke zu kaufen, Inlay entnehmen und weiterverdanneln...
Toleranz ist die Erkenntnis, dass es keinen Sinn macht, sich aufzuregen.

Benutzeravatar
foxbuster
Beiträge:281
Registriert:Mo 6. Aug 2012, 18:34

Re: Pappinlay oder Kunststoff ??

Beitrag von foxbuster » Do 23. Aug 2012, 20:32

Pixel hat geschrieben:Manchmal bekommste die separat in der Bucht. Is aber eher die Ausnahme. Ansonsten versuchen, eine Sportgurke zu kaufen, Inlay entnehmen und weiterverdanneln...
Mit viel Glück findet sich dort mal was, ja.

Sportgurke ist gut, da brauch ich mittlerweile schon einige Gurken und vermutlich wär es mir dann fast zu Schade die dann in diesem ausgenommenen Zustand zu sehen. Da fühl man sich ja fast wie ein Leichenfledderer. :wink: Ohje, so ein Dilemma. :wink:

EDIT: Vll. findet sich entsprechend ein GB Color-Spiel. Das passt doch auch, odesr? Da täte es mir nicht ganz so weh, glaube ich. (Höhere "Schrottdichte"?) - Und evtl. käme das auch noch günstiger. :wink:

Und nochmal EDIT:

http://www.ebay.de/sch/PC-Videospiele-/ ... ition=1000

Ich denke, da kann man ohne schlechtes Gewissen zugreifen und mal brav fleddern. :twisted:

Benutzeravatar
Pixel
Beiträge:1217
Registriert:Mi 24. Jan 2007, 21:04
Wohnort:Thüringen

Re: Pappinlay oder Kunststoff ??

Beitrag von Pixel » Fr 24. Aug 2012, 06:46

GBC Inlays müssen nicht unbedingt passen, da die Module dort ja ohne Plastehülle kommen und die Ausschnitte fürs Modul, je nach Erscheinungsjahr, bissl kleiner sind. Das wird schwierig. Ansonsten mußt Du eben warten, bis Du alles zusammen hast, wenn der Preis paßt, oder eben gleich komplette Spiele kaufen.
Toleranz ist die Erkenntnis, dass es keinen Sinn macht, sich aufzuregen.

Antworten