Gameboy Musik

Themen rund um den Game Boy, die direkt nichts mit Hard- und Software zu tun haben.

Moderatoren: Zeta-M, joker1000

Benutzeravatar
MCHP
Beiträge: 62
Registriert: So 11. Feb 2007, 13:29
Wohnort: ums eck rum
Kontaktdaten:

Beitrag von MCHP » Mi 11. Jul 2007, 14:54

Zeta-M hat geschrieben:Falls ihr mal nen kleinen Einblick in die ganze Materie haben wollt, dann schaut doch mal hier vorbei


http://littlesounddj.com

auf der Seite gibts auch ne Demo und ziemlich gute Tutorials für das Proggi. Man kann zwar nicht speichern (Demo halt) aber ansonsten kann man das Programm voll nutzen. Und wenn man nen Emulator benutzt, eben auch wieder abspeichern ;)
ist meiner meinung nach, das beste was es für den alten gameboy an musikprogrammen gibt und geht so weit, dass man einzelne wörter erstellen kann und mit ein bischen arbeit sogar eigene samples benutzen kann.
hammer! genau nach so etwas habe ich gesucht!
ursprünglich wollte ich mir einfach ein rom von der gameboy camera laden, aber sowas war nirgends aufzufinden... egal, dieses programm scheint ja sogar besser zu sein :)
Bild

Benutzeravatar
Zeta-M
Administrator
Beiträge: 1082
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 19:22
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Zeta-M » Mi 11. Jul 2007, 17:06

haha, mit ner gb-cam rom hättest du auch keinen spaß, funzt nämlich net. ja ich hab mir den lsdj auch mal wieder auf cardridge gezogen und muss sagen, dass ich dieses teil über alles liebe... best prog ever
Bild

Benutzeravatar
Sebi
Beiträge: 67
Registriert: Fr 19. Jan 2007, 00:15
Wohnort: Ostwestfalen (D)

Beitrag von Sebi » Mo 16. Jul 2007, 11:33

Ich habs mir jetzt auch mal die Demo auf ne Cartridge gemacht, allerdings für den GBA, nutze es dann über Goomba. Etwas blöd, dass auf dem GBA die Samples nicht richtig funktionieren. Macht aber definitiv Spaß das Programm, obwohl ich von Trackern so gut wie keine Ahnung habe und ein absoluter Neuling bin.

Benutzeravatar
Zeta-M
Administrator
Beiträge: 1082
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 19:22
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Zeta-M » Mo 16. Jul 2007, 15:59

Also ich für meinen Teil, konnte mit Trackern auch absolut nichts anfangen, hatt schon fast angst davor...

Aber dann kam zum Glück LSDj in mein Leben, und dank der wirklich herrvoragenden Tutorials im Netz, geht das Programm echt ziemlich schnell wie ein normales Spiel von der Hand.
Wer es noch abstrakter mag, sollte sich mal nach Nanoloop umschauen. Ist meiner Meinung zwar eher was als Zugabe und schnell mal n paar Beats hinkloppen als n vollwertiges Musik Programm, aber davon gibts auf jeden Fall jetzt auch die Version 2.0 für den GBA und es macht definitiv auch Laune auf der wirklich sehr eigenen Grafischen Oberfläche zu arbeiten.

Und gabs für den GBA nicht sogar mal n offizielles Musikprogramm?
Bild

Benutzeravatar
Sebi
Beiträge: 67
Registriert: Fr 19. Jan 2007, 00:15
Wohnort: Ostwestfalen (D)

Beitrag von Sebi » Mi 18. Jul 2007, 11:06

Zeta-M hat geschrieben:Und gabs für den GBA nicht sogar mal n offizielles Musikprogramm?
Ich meine auch schonmal sowas gehört zu haben. Aber der GBA-Sound hat nicht den gleichen Charme wie der reine GB-Classic Sound :)

Benutzeravatar
Zeta-M
Administrator
Beiträge: 1082
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 19:22
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Zeta-M » Di 1. Apr 2008, 23:13

Haha, rofl, schauts euch halt selber an, vor allem das Scotch Hausen Video:

http://www.myspace.com/djscotchegg

und er spielt nächten Freitag bei mir um die Ecke, bzw. an der Uni. :twisted:
Bild

Antworten