GB Soundtracks ganz einfach selbst gemacht

Themen rund um den Game Boy, die direkt nichts mit Hard- und Software zu tun haben.

Moderatoren: Zeta-M, joker1000

Antworten
Benutzeravatar
GB Color
Beiträge: 18
Registriert: Mo 8. Sep 2008, 20:06
Wohnort: Mario Land

GB Soundtracks ganz einfach selbst gemacht

Beitrag von GB Color » Do 8. Jan 2009, 18:58

Hallo, :)
Heute möchte ich euch mal einen ganz einfachen Weg zeigen, wie ihr eure GB-Soundtracks selber machen könnt.
Im Grunde braucht ihr außer einem Game Boy und einem Computer eigentlich nur ein Kabel, mit zwei Klinkensteckern an beiden Enden. Dieses Kabel bekommt ihr ganz einfach im Computerladen oder im Elektronikfachgeschäft.

Wenn ihr das Kabel habt, steckt ihr das eine Ende natürlich in euren Game Boy (Color) und das andere in den rosafarbenen Mikrofonport in eurem PC.

Dann startet ihr euer Game Boy-Spiel an der Stelle, von der ihr die Musik aufnehmen wollt, und öffnet den in Windows Vista enthaltenen "Audiorecorder".

Dann klickt ihr auf Aufnahme und nehmt die Musik auf. Wenn ihr die Aufnahme gestoppt habt, könnt ihr sie als "WMA"-Datei speichern und falls ihr wollt, über den Media Player 11 über die Schaltfläche "Brennen" auch eure persönlichen Soundtracks vom Game Boy auf Audio-CD brennen. Die Qualität ist auch sehr gut, habe es vorgestern schon mit "Super Mario Land" probiert und war von der Qualität begeistert! :wink:

Falls ihr einen Laptop habt, könnt ihr natürlich auch SNES-Soundtracks aufnehmen, indem ihr das Kabel in den Fernsehr steckt. Ich hoffe, ich konnte euch damit einen kleinen Tipp geben. :wink:
Zuletzt geändert von GB Color am Fr 9. Jan 2009, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Icon
Beiträge: 601
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 22:11
Wohnort: Ober-Schmitten

Beitrag von Icon » Fr 9. Jan 2009, 15:00

Sehr schön erklärt danke schön!
Werd's gleich mal machen. :D

Benutzeravatar
GB Color
Beiträge: 18
Registriert: Mo 8. Sep 2008, 20:06
Wohnort: Mario Land

Beitrag von GB Color » Fr 9. Jan 2009, 18:46

Schön, dass ich dir einen kleinen Tipp geben konnte! :wink:

Benutzeravatar
retro
Beiträge: 267
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 01:06
Wohnort: Hagen

Beitrag von retro » Fr 9. Jan 2009, 23:12

Ja auf diesem Weg geht das schon ganz gut. Wenn man das ganze aber "richtig" machen will mit schneiden und eventuell Optimierung dann reichen die Windows Programme - denke ich mal - nicht mehr aus.

Wollte das auch schon immer mal machen aber irgendwie schaff ich es nie mich zu überwinden ^^ Steckt ja auch einiges an Zeit drin. In den Games alle Stages anzocken und so... Manchmal ist auch nicht ganz einfach nen Lied wirklich ohne Nebengeräusche aufzunehmen, z.b. Sidescroller Games wo man Ballern muss etc.

Benutzeravatar
Pixel
Beiträge: 1217
Registriert: Mi 24. Jan 2007, 21:04
Wohnort: Thüringen

Beitrag von Pixel » Sa 10. Jan 2009, 09:31

Nettes TUT. Danke dafür.
Toleranz ist die Erkenntnis, dass es keinen Sinn macht, sich aufzuregen.

Benutzeravatar
GB Color
Beiträge: 18
Registriert: Mo 8. Sep 2008, 20:06
Wohnort: Mario Land

Beitrag von GB Color » Sa 10. Jan 2009, 09:52

Stimmt, wenn man es professionell machen will, reichen Audiorecorder und Media Player in Windows Vista nicht aus und man braucht auch noch zusätzliche Software, die dann oft auch nicht ganz billig ist. :wink: Ich wollte vorhin das "Chai"-Theme aus meinem Lieblingsgame "Super Mario Land" aufnehmen aber anscheinend hatten die Bewohner von Easton was dagegen, sodass beinahe mein armer, kleiner, hilfloser Color dran glauben musste, würde ich aber auch nie übers Herz bringen! :wink: Aber wenn man es so macht, wie ich es beschrieben habe, ist das schonmal eine sehr gute Basis. :wink:

Benutzeravatar
joker1000
Administrator
Beiträge: 764
Registriert: Mi 17. Jan 2007, 16:56
Wohnort: Reichertshofen(Bayern)
Kontaktdaten:

Beitrag von joker1000 » Mi 21. Jan 2009, 20:13

Wie wäre es denn wenn du magst/Lust hast dann könnteste du ja GB-Land ein paar deiner Aufnahmen zur Verfügung stellen? "Naja nur mal so eine Idee von mir".
Bild

Benutzeravatar
Zeta-M
Administrator
Beiträge: 1082
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 19:22
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Zeta-M » Di 3. Feb 2009, 20:20

Wenns euch an nem akzeptablen Audioeditor mangelt, sucht mal nach AUDACITY (http://audacity.sourceforge.net/?lang=de) . Kommt zwar auch bei weitem nicht an vollpreis software wie Wavelab ran, aber für den Hobbyisten genau das richtige zumal umsonst.
Bild

Antworten