Warum seid IHR so Retro?

Themen rund um den Game Boy, die direkt nichts mit Hard- und Software zu tun haben.

Moderatoren: Zeta-M, joker1000

Benutzeravatar
Icon
Beiträge: 601
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 22:11
Wohnort: Ober-Schmitten

Warum seid IHR so Retro?

Beitrag von Icon » Mi 16. Sep 2009, 15:20

Ich mache mal diesen Thread auf weil mich interessiert warum man in Zeiten von Xbox 360, PS3 oder auch PC Power Retro Games und Konsolen Sammelt und zockt?
Worin besteht eure Motivation?
Ist es einfach das zurück erinnern an alte Gründerzeiten des Video Spielens, oder an die eigene Kindheit die stark von Gameboy und Co. geprägt war (ist).
Was empfindet Ihr wenn ich ein Original verpacktes GB Spiel kauft und es auspackt und gibt es einen unterschied wenn Ihr in den Laden geht und euch ein Aktuelles Game zulegt?
Lest Ihr regelmäßig in alten Videospiel Zeitschriften (auch mehrmals).

Also bei mir sind es vor allemm die Erinnerungen an die längst vergangene Kindheit und Jugend außerdem ist es der Charme der von den alten Games ausgeht und ich freue mich fast mehr wenn ich ein TOP OVP GB ( :wink: ) Game gekauft habe als ein neues aus den Regal für meine Next Gen. Konsolen.
Ich schaue meine Sammlung immer wieder gerne an und bin von jeden Titel den ich neu erworben habe begeistert und spiele auch nich regelmäßig die alten Games!
Ich lese auch noch oft in meinen alten Zeitschriften und verbringe manchen Abend damit meine Sammelobjekte zu reinigen und zu Pflegen.

Ich hoffe das hält auch noch lange an!
:D
Zuletzt geändert von Icon am Mi 16. Sep 2009, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
wrampi
Beiträge: 533
Registriert: Mo 2. Feb 2009, 23:55

Beitrag von wrampi » Mi 16. Sep 2009, 16:57

moin,
ich hab nie aufgehört spiele für meine konsollen zukaufen (nintendo). meine sega sachen hab ich mir nur zugelegt weil ich sie damals immer woanders zocken mußte. ich hab aber keine aktuelle konsolle, weil mir diese nicht so gefallen. ich bin halt mit c64er und gameboy und snes groß geworden.

Benutzeravatar
Pixel
Beiträge: 1217
Registriert: Mi 24. Jan 2007, 21:04
Wohnort: Thüringen

Beitrag von Pixel » Mi 16. Sep 2009, 17:03

Also grundsätzlich ist es bei mir ebenfalls die Erinnerung an die Kindheit. Man kann sich damit ein Stück 'heile Welt' schaffen und schwelgt in Erinnerungen.

Sicher haben aber auch die alten games eine viel größere Klasse, IMO. Dieses Reiz, der von ihnen ausgeht und die ewige Lust es immer wieder zu spielen, habe ich bei aktuellen Titeln eher wenig.

Zudem kommt, daß diese Spiele auch einen kulturellen Meilenstein legten und somit erhaltenswertewr sind, als derzeitige Titel, welche nur darauf aufbauen. Richtige Geschichte wurde nur da geschrieben, als Videogames noch in den Kinderschuhen steckten.

Weiterhin sollte erwähnt werden, daß unsere Gamnes, abgesehen von der Retrowelle, welche alle mitmachen, einen wirklichen Wert haben, da sie nicht zu tausenden in 'Limited Editions' rausgebracht werden, sondern wirklich seltener sind.

Das wären meine 2 Cent zu diesem thema, was aber nicht heißen soll, daß neuere Games schlecht sind. Es hat sich nur der Käuferkreis stark verändert und der Markt reagiert.
Toleranz ist die Erkenntnis, dass es keinen Sinn macht, sich aufzuregen.

Benutzeravatar
channard
Beiträge: 1896
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 13:43
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von channard » Mi 16. Sep 2009, 17:57

Ich sammle auch mit dem Antrieb, den ich regelmäßig durch Vergangenheitsflashs bekomme. Die Erinnerung an "bessere" Zeiten - in Zeiten als man noch Zeit hatte - ist bei mir maßgeblich dafür zuständig, dass ich mich immer freue, wenn ich meine GB- oder Retrosammlung ankucke. Da muss ich noch nicht mal direkt ein Spiel einlegen und daddeln.

Aber gleichwohl sammel ich Nextgen-Konsolentitel und spiele diese öfter und länger - für mich sind Videospiele kleine Kunstwerke. Egal ob Retro oder Nextgen. Deswegen kanns auch mal vorkommen, dass ich mit spontaner Lust den ebay Marktplatz nach C-64 Games durchforste und gerade wie heute ein Elvira - Mistress of the Dark abschieße :D

Benutzeravatar
Icon
Beiträge: 601
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 22:11
Wohnort: Ober-Schmitten

Beitrag von Icon » Mi 16. Sep 2009, 20:17

Elvira - Mistress of the Dark

Gute Entscheidung! :wink:

Ja das waren noch Zeiten.
Stunden lang haben wir Moonstone, North & South oder Elite auf dem Amiga 500 gezockt, und mein Gameboy schrie alle 8 Stunden nach neuen Batterien bis meine Eltern die Nase voll hatten und mir endlich Akkus gekauft haben.
Von da an wurde das einstecken des Ladegerätes vor dem Schlafen gehen zum festen Ritual!
Und immer diese Warterei auf das neue Nintendo Magazin. :roll:
Und ich war so stolz auf meine Clubkarte die ich heute leider nicht mehr habe. :cry: :cry:
Zuletzt geändert von Icon am Mi 16. Sep 2009, 22:22, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
channard
Beiträge: 1896
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 13:43
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von channard » Mi 16. Sep 2009, 21:52

Icon du hast Recht. Diese ganzen Erinnerungen habe ich auch noch. Meine Nintendo Clubkarte habe ich zwar nicht mehr - dafür aber das original Übersendungsschreiben von Nintendo. hat mein Vater zum Glück damals mal aufgehoben :wink:

Benutzeravatar
Icon
Beiträge: 601
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 22:11
Wohnort: Ober-Schmitten

Beitrag von Icon » Mi 16. Sep 2009, 22:25

Pixel hat geschrieben:Also grundsätzlich ist es bei mir ebenfalls die Erinnerung an die Kindheit. Man kann sich damit ein Stück 'heile Welt' schaffen und schwelgt in Erinnerungen.
Spricht mir aus der Seele!

Benutzeravatar
Seppatoni
Administrator
Beiträge: 643
Registriert: Di 9. Jan 2007, 07:07
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Seppatoni » Do 17. Sep 2009, 07:22

Ich bin mit den ganzen alten konsolen sozusagen aufgewachsen und dementsprechend sind es unter anderem nostalgische Gründe, die mich immer wieder die alten Konsolen einschalten lassen.

Zudem bin ich nachw ie vor ein Fans von 2D-Titeln, und davon gab es früher einfch mehr. Zudem waren die Spiele früher auch wesentlich zugänglicher, als heute, wo man zu Beginn in einem einstündigen Tutorial 47 Tastenkombinationen auswendig lernen muss, nur um das erste Level abschliessen zu können. Und früher hiess es einfach Modul einlegen, Start drücken und schon geht's los. :)
Bild Bild

Benutzeravatar
She-Ra
Beiträge: 1518
Registriert: Di 14. Okt 2008, 18:03
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitrag von She-Ra » Do 19. Nov 2009, 19:57

mensch, hab den thread hier ganz überlesen oder er wurde mir nicht als neu angezeigt???? hm, seltsam.
aber meine gefühle zu diesem thema wurden hier schon von allen gut beschrieben. kann mich euren aussagen nur anschließen. bin halt auch aufgewachsen mit dem ganzen krams und kann die finger nicht davon lassen. und ein gutes altes game ist mir lieber als so ein 120 std brecher von der ps3 oder so. naja, und die alte grafik find ich viiiiiel schöner. :wink:

@icon: ich blättere auch gern in alten retro artikeln oder zeitungen rum.
Bild

Benutzeravatar
Icon
Beiträge: 601
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 22:11
Wohnort: Ober-Schmitten

Beitrag von Icon » Fr 20. Nov 2009, 08:56

Ich hab deine Beitrag schon vermisst She-Ra :wink:

Benutzeravatar
Danco
Beiträge: 1160
Registriert: Do 13. Mär 2008, 22:30
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Danco » Fr 20. Nov 2009, 11:02

She-Ra hat geschrieben:mensch, hab den thread hier ganz überlesen oder er wurde mir nicht als neu angezeigt???? hm, seltsam.
aber meine gefühle zu diesem thema wurden hier schon von allen gut beschrieben. kann mich euren aussagen nur anschließen. bin halt auch aufgewachsen mit dem ganzen krams und kann die finger nicht davon lassen. und ein gutes altes game ist mir lieber als so ein 120 std brecher von der ps3 oder so. naja, und die alte grafik find ich viiiiiel schöner. :wink:

@icon: ich blättere auch gern in alten retro artikeln oder zeitungen rum.
deine worte in meinen ohren She-Ra :wink:
"Dunkel die andere Seite ist... sehr dunkel!"
"Ach, halts Maul Yoda und iss endlich deinen Toast!"

anvertausch
Beiträge: 378
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:32
Wohnort: Walkenried " nähe Göttingen "
Kontaktdaten:

Beitrag von anvertausch » Fr 20. Nov 2009, 13:36

Ich Sammele einfach weil ich ein totaler FREAK bin :-D was Videogames angeht. Dieses Gefühl was zu besitzten was nicht jeder hat ist einfach TOLL.
In letzter Zeit bin ich etwas flüssiger gewurden " 4 Ausbildungsjahr da ist die Vergütüng etwas besser " .

Warum gerade Retro weiss ich ehrlich gesagt nicht so. Für mich ist Retro Sega Master System und NES... alles was dahinter ist wie Atari 2600 etc. damit habe ich nichts am Hut. Das ist zu alt für mich.
Besonders mit Nintendo, Super Nintendo, Gameboy Classic, Sega Mega Drive habe ich sehr schöne Erinnerungen aus meiner Kindheit.

Was mich in letzter Zeit auch so stark mit Videogames verbindet ist der wunsch von mir ein eigenes Videogame zu erstellen ( RPG Maker, C++ ... )
Viele kennen mich wahrscheinlich aus diversen foren " nexgam, multikonsolero ... " oder aus Ebay.

Benutzeravatar
Zeta-M
Administrator
Beiträge: 1082
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 19:22
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Zeta-M » Fr 20. Nov 2009, 16:23

Oha,denThread hab ich aber auch übersehen....wo wurd der denn nu ausgegraben? ;)
Aber nun zur Frage: Eigentlich fühl ich mich garnicht so alsRetrozocker,sondern vielmehr als hängengebliebener Jungerwachsener, der sich nicht von seiner Kindheit trennen will. Das Sammeln ermöglicht es mir halt, das Staunen, das sich als kleener Junge jedesmal eingestellt hat wenn ich irgendwo ne Konsole gesehen hab wieder aufleben zu lassen.
Ich finds einfach klasse, dass es die ollen Kisten immernoch schaffen mich in andere Welten zu entführen...und das mit mehr Potential als aktuelle Games.
Beim Thema Gameboy kommt dann auch definitiv noch meine Liebe zu den soundtracks, bzw.dem Sound des GBs hinzu <- war auch der Grund, warum ich damals die alte Kiste wieder ausgegraben hab und angefangen hab zu Sammeln.
Und ausserdem ist die alte Grafik genauso Kantig und Eckig wie ich mich meistens fühl ^^
Ich muss aber auch gestehen,dass mich der Hype den die 8/16 Bit Ära dieser Tage erlebt ziemlich abfuckt, denn da muss ich anvertausch recht geben:es macht einfach Spass zu wissen in welch nichtpopulären Nischen man sich rumtreibt. Aber diese Zeiten scheinen ja langsam vorüber zu sein. Sch... Hype.
Bild

Benutzeravatar
SolidSebi
Beiträge: 20
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 22:41

Re: Warum seid IHR so Retro?

Beitrag von SolidSebi » Di 7. Aug 2012, 22:09

Ich kann mich noch erinnern wie der club nintendo geschlossen wurde :-( hab damals als abschiedsgeschenk einen Pokemon Mini bekommen :-)
Für mich werden auch NIE epapers, etc... ankommen statt einem Videospielmagazin.
Ich fand auch das die magazine früher vom Layout her viel hüpscher waren ( zb. artworks am rande) und wie herlich die Special Comics vom snes waren :thumb:

Benutzeravatar
Undead
Beiträge: 440
Registriert: Di 28. Sep 2010, 01:47

Re: Warum seid IHR so Retro?

Beitrag von Undead » Mo 5. Nov 2012, 19:03

wobei man auch anmerken sollte, das es massig andere Nexgen Games gibt, die man in ca 6-10 Stunden durch hat (was imo vom Releasepreis äußerst schwach ist)

Hinzu kommt, das man sehr viele Spiele heutzutage vorgekaut bekommt. Sei es ein Tutorial (egal ob passend oder nicht) oder einfach die Tatsache das man einem "Film" zuschaut und gelegendlich ein paar Reaktionsknöpfe drückt, damit der "Film" weitergeht.

Warum ich retro sammle und Spiele? Ganz einfach weil die alten Spiele imo richtige Spiele waren/sind. Was soll ich mit dem Grafikbomber der mich an Real Life erinnert(da kann ich mir direkt den Film anschauen oder raus gehen)
Wenn ich z.b. Fantasy Games spiele die bis auf bestimmte Grundregeln (wenn man getroffen wird, verliert man Leben z.b.) eher unrealistisch sind, aufgrund von Monstern, Magie, Schwerter, andere Dimension, Aliens, ect. Dann weis ich das ich etwas erleben/entdecken kann.

Der Mainstream heutzutage finde ich erlich gesagt traurig. Es gibt einfach zuviele die sich mit 0815, schon gesehene Ego Shooter zufrieden geben, nur weil hier und da Blut fließt oder etwas explodiert. Und wehe es ist "zu schwer", wehe man stirbt und wird 5 Meter zum letzten Checkpoint zurückgesetzt.
Wer auf die Idee kam alle 5 Meter Chepoints zu verteilen(nach jeder Cutszene, nach jeder Tür, nach jedem Gegneraufgebot...) einem Auto Heal (keine Medipacks, zum Thema Realismuss :roll: ) oder ein Tutorial für jeden scheiß zu erstellen(wenn man diese Taste drückt, schießt man, wenn man einen Gegner trifft, verliert dieser Leben, wenn man nochmal die Taste drückt und schießt, stirbt der Gegner) also einfach ausgedrückt: Tutorials für Grenzdebile(oder zumindest fühlt man sich als Gamer wie einer wenn man das mitmachen muss)

Auch ich besitze eine 360, die mich aufgrund von Erfolge sammeln motiviert hat(quasie als Beweis was man in einem Game geschaft hat)
Leider hatte sich das recht schnell wieder gelegt, weil es doch zuviele Erfolge gibt die einfach nur lächerlich einfach sind oder pures Grinding erfodern (sammel 100k Gold, besiege 10k Gegner, Spiele das viel zu einfache Spiel durch, besiege deinen 1. Gegner, sammeln dein 1. Item ein, Drücke Start ect. )

Und die Tatsache der Erfolge lässt mich heute sogar davor abschrecken gewisse gute Spiele zu spielen, weil nach dem beenden der Hauptstory noch unötig nervige aber nicht schwierige Erfolge fehlen, die imo das Spiel nicht "100% beendet" aussehen lassen.

Antworten