Wie seid Ihr an euren aller ersten Gameboy gekommen?

Themen rund um den Game Boy, die direkt nichts mit Hard- und Software zu tun haben.

Moderatoren: Zeta-M, joker1000

Antworten
Benutzeravatar
Icon
Beiträge: 601
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 22:11
Wohnort: Ober-Schmitten

Wie seid Ihr an euren aller ersten Gameboy gekommen?

Beitrag von Icon » Do 22. Mär 2007, 12:44

Mich würde mal eure Geschichte interessieren wie Ihr damals in den guten alten Zeiten an euren ersten Gameboy gekommen seid, habt Ihr Ihn geschenkt bekommen oder erspart von eurem Geld z.b. vom Zeitungsaustragen: :-)
Also bei mir war das so, als der Gameboy rausgekommen ist hatten bald alle meine Freunde in meiner Nachtbarschaft einen.
Die trafen sich dann immer direkt vor unserem Haus auf der Wiese zum Gruppen zocken da saßen Sie dann immer den ganzen Tag bei 30 Grad Hitze mitten auf der Wiese und haben gezockt wie die Weltmeister.
Ich hatte zu dem Zeitpunkt noch keinen, aber es gab damals nicht was ich mit sehnlicher gewünscht hätte. Also schaute ich erstmal nur zu und war begeistert von der Grafik und der Vielfalt von Spielen auf so einem kleinen Gerät. Ich holte mir jeden Monat die Club Nintendo Zeitschriften und lass sie immer und immer wieder durch.(schade das ich die irgendwann alle verschenkt habe :-().Als dann endlich Weihnachten war Pakte ich das Geschenk meiner Eltern aus und war riesig enttäuscht den es gab keinen Gameboy sondern eine Stereoanlage. Oh man was für ein scheiss Gefühl.
Dann fuhren wir zu meiner Oma und ich bekam ein Geschenk von meiner Tante, die war damals noch in der Ausbildung zur Krankenschwester und hatte natürlich nicht so viel Geld, also habe ich auch nichts teures erwartet. Ich packte das Geschenk aus und traute meinen Augen kaum es war ein Gameboy der mich da anlachte, und mein Bruder bekam auch einen von Ihr. Danach bekam ich von meiner Oma das Spiel Spiderman 1, von meiner anderen Tante Burgertime Deluxe, und von Meinen Eltern noch zusätzlich Supermario Land geschenkt. Ich glaube das wahren meine schönsten Weihnachten. Ich zockte und zockte und der Gameboy begleite mich über Jahre immer als Treuer Begleiter und wenn ich so zurückblicke ist und bleibt der Gamebooy die schönste Konsole die ich bis jetzt gehabt habe. Und ich hatte sie fast alle. Deshalb bin ich nun mit fast 26 Jahren wieder zurück zu meinem neuen alten Hobby Gameoy gekommen.

So jetzt seid Ihr dran.

Benutzeravatar
Sebi
Beiträge: 67
Registriert: Fr 19. Jan 2007, 00:15
Wohnort: Ostwestfalen (D)

Beitrag von Sebi » Do 22. Mär 2007, 17:46

Bei mir war es ähnlich: Freunde und Nachbarn hatten nen Gameboy und haben mich angesteckt, sodass ich schließlich zum Geburtstag einen geschenkt bekam.

Aber du hast schon recht, in all den Jahren in denen ich den Gameboy besitze (müssten jetzt ca. 15 Jahre sein), gab es mal Zeiten wo ich überhaupt nicht mit ihm gespielt habe, dann aber auch wieder Zeiten in denen ich kaum von ihm wegkam. Man kommt irgendwie immer wieder drauf zurück, weils einfach mordsmäßig Spaß macht. Als ich vor 3 Jahren einen GBA SP gekauft habe, gabs auch wieder ein Ur-GB Revival, weil die Klassiker auf einem gestochenen Display mit Hintergrundbeleuchtung (zwar leider nicht im schönen grün/gelb Ton) nochmal ein anderes Erlebnis sind.

Benutzeravatar
channard
Beiträge: 1897
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 13:43
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von channard » Do 22. Mär 2007, 18:19

Ich habe mich ebenfalls von Freunden in Verbindung mit der Club Nintendo anstecken lassen. Leider gehörte ich nicht zu den ersten Leuten meines Freundeskreises, die einen GB geschenkt bekommen haben. Aber eines Weihnachten lag der dann doch unterm Baum. Und da gings ab: Zum Glück bekam ich genug Geld zusammen, um mir gleich zwischen den Jahren mein aller erstes selbst gekaufte GB Spiel zu leisten: Bugs Bunny Crazy Castle tadaaaaa.....

Benutzeravatar
Pixel
Beiträge: 1217
Registriert: Mi 24. Jan 2007, 21:04
Wohnort: Thüringen

Beitrag von Pixel » Do 22. Mär 2007, 21:08

Auch bei mir kam der GB zu Weihnachten, oder gar zum Geburtstag. Das weiß ich gar nicht mehr so genau... Aber ich war stolz, und natürlich auch im Club Nintendo. Meine Verwandten wünschten mir sogar zu dieser Zeit einen Job bei Nintendo, weil ich sooooo ein großer Fan war.

Ich habe damals auch mit Freunden Spiele getauscht und probiert, bevor es etwas einschlief. Aber auch bei mir flammt es immer wieder auf und es macht wirklich Spaß. Der GB hat mich und mein Leben schon stark geprägt, und deshalb möchte ich ihn nicht missen... Die Sammlung wird logischerweise noch immer erweitert...

Damals wars SML1 und Burai Fighter Deluxe. Dann kamesn die Turtles, Mystic Quest und Terminator 2, und, und und...

Es macht Spaß, sic daran zu erinnern und es mal aufzuschreiben, wie das alles so war und was man empfunden hat. Ist man sich manchmal gar nicht so bewußt...
Toleranz ist die Erkenntnis, dass es keinen Sinn macht, sich aufzuregen.

Eggy
Beiträge: 5
Registriert: Di 10. Apr 2007, 00:06
Wohnort: Goch

Beitrag von Eggy » Di 10. Apr 2007, 00:12

ach, das ist eine lustige geschichte...
vor einiger zeit hatte einer aus meiner klasse mal einen gameboy mit tetris mitgebracht (durchsichtig, also wahrscheinlich aus der play it loud-reihe von 95) und war in einer pause damit beschäftigt, mit einem kleinen "elektroschocker" (so ein kleines ding mit kabel, bei dem man durch draufdrücken einen kleinen funken macht) einen kurzschluss im gameboy zu verursachen(spiel raus, gameboy ohne spiel eingeschaltet und die kontakte geschockt) damit das nintendo-logo verpixelt. hab das arme ding für 5 euro erlöst. funktioniert aber immer noch!
Mit dem Lesen dieser Signatur erklären Sie sich automatisch damit einverstanden, die Rechtschreibfehler des Beitragerstellers als dessen eingetragenes Warenzeichen anzuerkennen. Haftungsansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Benutzeravatar
Sebi
Beiträge: 67
Registriert: Fr 19. Jan 2007, 00:15
Wohnort: Ostwestfalen (D)

Beitrag von Sebi » Di 10. Apr 2007, 13:25

Eggy hat geschrieben:und war in einer pause damit beschäftigt, mit einem kleinen "elektroschocker" (so ein kleines ding mit kabel, bei dem man durch draufdrücken einen kleinen funken macht) einen kurzschluss im gameboy zu verursachen(spiel raus, gameboy ohne spiel eingeschaltet und die kontakte geschockt) damit das nintendo-logo verpixelt.
Verdammt, ich wusste gar nicht, dass es auch GameBoy-Quäler gibt :shock:

Benutzeravatar
MCHP
Beiträge: 62
Registriert: So 11. Feb 2007, 13:29
Wohnort: ums eck rum
Kontaktdaten:

Beitrag von MCHP » Do 7. Jun 2007, 11:57

ein arbeitskollege meiner mutter hat mir den uralt-gameboy zu meinem 8. geburtstag überlassen. zu der zeit lag er im krankenhaus und hatte wohl keinen bock mehr den ganzen tag gameboy zu zocken; was ich ihm nicht verdenken kann, bei dem billig-spiel das im modulschacht steckte... man sah eigentlich nur ein paar pixel die man abschiessen musste... irgendein flugzeug-kampfspiel war das
Bild

Benutzeravatar
Flerchen616
Beiträge: 28
Registriert: So 3. Jun 2007, 18:57
Wohnort: Münsta-Sity
Kontaktdaten:

Beitrag von Flerchen616 » Do 7. Jun 2007, 14:13

meine mutter hat sich mal einen zu weihnachten gekauft und "ich" konnte direkt los legen, weil ja tetris ja dabei lag.
leider hat mir meine mum den game boy nach na zeit wieder abgenommen, was ja auch verständlich war. allerdings hatte ich den game boy öffter in der hand, als meine mum. :D
o-----------------o
I I
I I
o-----------------------o I
o------------o-o-o-o-o-o-o-o------------I
I
o-------o---=:][img]http://haiou.online.fr/gif/anime/megaman3nes.gif[/img]

Benutzeravatar
retro
Beiträge: 267
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 01:06
Wohnort: Hagen

Beitrag von retro » Do 7. Jun 2007, 17:28

Mein Bruder hatte mal einen zu Weihnachten bekommen, da hab ich meine Eltern so lange genervt bis ich das Jahr darauf zu Weihnachten dann auch einen bekommen hab. ^^

Benutzeravatar
past*perfect
Beiträge: 18
Registriert: Di 9. Sep 2008, 19:27
Wohnort: Deutschland

Beitrag von past*perfect » Fr 24. Okt 2008, 17:36

Ich hab das Ding einfach so im Garten gefunden! Zusammen mit dem Spiel die Schlümpfe^^
Naja, Ostergeschenk halt ;)
Es war dieser rote Game Boy mit der durchsichtigen Aufbewahrungsbox.
Muss da so 6 Jahre rum gewesen sein. Auf jeden Fall hatte ich mir eigentlich gar keinen Game Boy gewünscht, wusste auch nicht wirklich, was genau mich erwartet. Aber als ich dann erst mal angefangen hab zu zocken, konnt ich mich nur schwer wieder losreißen :D

Benutzeravatar
She-Ra
Beiträge: 1518
Registriert: Di 14. Okt 2008, 18:03
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitrag von She-Ra » Fr 24. Okt 2008, 20:32

ich hab mir im jahr wo der game boy raus gekommen ist gespart wie eine
wilde. und als ich das geld irgendwann zusammen hatte, ist mein vater
los und hat mir den gekauft. ich durfte nicht mit :? als überraschung
wollte er nur mario land mitbringen. da dieses aber natürlich überall aus-
verkauft war, hat er mir fortress of fear mitgebracht, das bis heut mein
lieblingsspiel ist. die woche darauf hat mir mein papa tennis spendiert :wink:
habe soviel gespielt, das ich irgendwann sogar mal game boy verbot hatte
für ein paar wochen. :bäh:
Bild

Benutzeravatar
Danco
Beiträge: 1160
Registriert: Do 13. Mär 2008, 22:30
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Danco » Fr 24. Okt 2008, 21:57

also bei mir lief es so ab:
ich kam irgendwann wegen zufall in den 80ern in meinem heimatland polen mit einem gerät der alten garde zusammen die mein onkel warscheinlich aus deutschland eingeschleust hatte (ja, im osten waren kapitalistische artikel teufelszeug...). ich weiss nicht welches system es war, auf jedenfall habe ich auf einem schwarz-weißen bildschirm eine art tennis-spiel gezockt. heute weiss ich: es war PONG :wink:
und damit nahm alles seine lauf.
als wir nach deutschland gezogen sind haben ich und mein bruder von meinem onkel einen Commodore geschenkt bei dem man MCs also musik-kassetten reinstecken musste um zu spielen, davon gibt es sogar noch videos auf VHS (man wir beide klebten ja förmlich am bildschirm).
auf jedenfall haben uns dann, damit ich und mein bruder uns nicht streiten wegen einem computer, halt zu weihnachten je einen game boy gekauft, das war 1991 und ich durfte mir ein spiel aussuchen: BATMAN. total geil damals und den sound fand (und finde) ich voll cool, so dass ich sogar zu karneval als batman verkleidet gewesen bin (meine liebe mama hat alles genäht, 1 jahr später ging ich als Leonardo von den Turtles).
ihr merkt schon ich schweife gerne mal ab.
jedenfalls hab ich den game boy und das spiel so sehr gemocht dass ich mir immer geld gespart habe (nebenbei natürlich auch viel süßigkeiten, wassereis und WWF-kartengekauft) um dann damit spiele für den game boy zu kaufen, das war so ca. 2x im jahr möglich da die spiele ja um die 70 DM gekostet haben und meine eltern ja nich die reichsten waren.
später kamen SNES games dazu usw.
naja und heute hole ich mir die kindheitserinnerungen wieder zurück - und zwar mit OVP und allem drum und dran (wenn ich nur daran denke dass ich früher die OVPs weggeschmissen habe und sogar auf meine game boy spiele namenskürzel mit edding draufgeschmiert habe könnt ich heulen...)
auf jedenfall lief es so bei mir ab :D
"Dunkel die andere Seite ist... sehr dunkel!"
"Ach, halts Maul Yoda und iss endlich deinen Toast!"

Benutzeravatar
Icon
Beiträge: 601
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 22:11
Wohnort: Ober-Schmitten

Beitrag von Icon » Mo 27. Okt 2008, 11:58

Ja die guten alten WWF Karten, die hab ich auch gehabt! :D
Ünrigens eine sehr schöne Beschreinbung zu deinem ersten Gameboy finde ich.
Schön das Ihr den Thread wieder zum leben erweckt habt, ich dachte er wäre tot! :D

Benutzeravatar
She-Ra
Beiträge: 1518
Registriert: Di 14. Okt 2008, 18:03
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitrag von She-Ra » Mo 27. Okt 2008, 13:00

ja, so wie ein kleines märchen, hihi. der prinz hat seine prinzessin gefunden :P :P :P
Bild

Benutzeravatar
foxbuster
Beiträge: 281
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 18:34

Re: Wie seid Ihr an euren aller ersten Gameboy gekommen?

Beitrag von foxbuster » Mo 13. Aug 2012, 15:36

Ich habe meinen ersten Gameboy im Jahre 1993 bekommen. Ich war mit meinen Eltern in den Vereinigten Staaten und in Folge eines Besuches des dortigen Toys"R"Us-Ladens, konnte ich Gameboy-Spielend auf dem Bett sitzen.
(Ich weiß noch wie ich von der schieren Größe dieses Spielzeugwarenladens - die Dimension war in Deutschland ja doch absolut unvorstellbar, aber nunja, Amerikaner halt - absolut überwältigt war.)
Obendrauf gab es für eine Hand voll Dollar mehr die Spiele Tetris, Super Mario Land und Kid Icarus. Noch Jahre drauf habe ich immer auf die Batteriefachabdeckung geschaut und mich über den etwas größeren, auffälligen US-amerikanischen Hotline-Aufkleber amüsiert, der neben einer Hotline auch einen Mario mit Schraubenzieher zeigte. :)

Antworten