Seite 1 von 1

Next-Gen: schon wieder eine Generation vorbei, was war Top??

Verfasst: Sa 23. Aug 2014, 19:23
von Flex 06
Hallo Freunde!


Da ich ausser dem Retro-Sammeln noch viele weitere Hobby, Freizeibeschäftigungen und Pflichten habe und viel arbeite komme ich kaum noch dazu aktuelle Spiele zu Zocken.... Denke ihr kennt die problematik

Ich hab seit 7 jahren eine xbox360, mehr als ein oder max 2 Spiele im Jahr spiele ich aber nicht.. Es ist einfach zu zeitaufwendig,

Die letzen Games die ich für diese Konsolengeneration also gekauft und auch durchgespielt habe (immer auch kurz nach relaise) waren :

GTA 4 ( mit der Konsole Gekauft und grund zur anschaffung einer HD glotze 2007 )
RockstarGames pesentiert Tischtennis ( über monate im 2spielermodus einfach packend )
Bayonetta ( mit einem Wort: brilliant )
Das Aktuelle Mortal Kombat (als Fan finde ich es toll und zum glück nicht so zeitaufwendig )
Red dead redemtion (vorfreude auf GTA 5 fettes Spiel)
Rayman Origins ( wunderschönes Spiel! legends möchte ich mit dieses jahr auch noch gönnen)
GTA 5 ( alle 6 Jahre ein muss, beeindruckendes Spiel! )

Und jetzt hab ich mir das Southpark der Stab der Wahrheit spiel bestellt, bin sehr gespannt weil ich fan der Serie bin und das Game ja sehr nah daran kommen soll, ingame Grafik nicht von den tv folgen zu unterscheiden ect.

9Spiele + nochmal soviele aus den Arcade Downloads, so wenig hab ich noch mit keiner konsole gespielt.. Obwohl ich die 360 wirklich klasse finde.. aber es ist einfach eine andere Zeit..
2-3 werde ich noch nachholen dann war es das wohl..
Und irgenwas sagt mir das es mit PS4 oder XboxOne wohl noch weniger werden... Naja



Was habt ihr in den letzten jahren an Next-Gen Spielen (jetzt ja schonwieder old gen) genossen und was nicht geschafft??

Re: Next-Gen: schon wieder eine Generation vorbei, was war T

Verfasst: So 24. Aug 2014, 00:39
von Undead
ich bin groß dabei Spiele auf der 360 nachzuholen, zum einen weil diese massiv günstig sind (gibt viele gute Spiele für 2-5€) und zum anderen weil imo die Grafik mehr als ausreichend ist (damit meine ich nicht die Note 4, sondern das es passt)

Nextgen wird wohl bei mir nie wieder zum Release passieren (letzte war die Wii) auch aus dem Grund, weil der Markt imo übersättigt ist von Games. Anstatt neue Spiele kommen, werden diese wirklich nur noch in Sachen Grafik verbessert, alles andere ist der "selbe" Mist. Dazu muss ich aber auch sagen, das ich nicht so der Ego Shooter Fan bin, sonst bräuchte ich wirklich keine andere Konsole außer die 360 :mrgreen:

Und selbst wenn ich dann mit der 360 durch bin (was noch dauern wird) steht nebendran die PS3 für deren guten Exklusiv Titel, was dann im gesamten etwas weniger sein wird als bei der 360, da ich dort die Games auslasse die ich schon für die 360 gezockt habe (Assassin's Creed als Beispiel)
Und DAAAAAAAANNNNNN kommt vllt irgendwann noch die Wii U ins Haus bevor ich mir die PS4 oder Xbox One antue (da vergehen sicherlich Jahre)

Was die Zeit angeht: diese habe ich und dennoch kommt man kaum zu den Games die man spielen will. Auf ein durchgespieltes Games (natürlich je nach länge) kommen sicherlich 3-5 weitere Games die man gerne zocken will. Da ich mir angewöhnt habe max 3 Spiele zu zocken(damit ich auch dabei bleibe diese durch zu zocken) warten natürlich die anderen Games.

Bei dir muss man halt auch sagen, das gerade die GTA Games sehr viele Stunden schlucken können. Ich denke, das du mit GTA5 noch lange deinen Spass haben wirst und diesbezüglich auch keine Nextgen Konsole brauchst, den wenn wir mal ehrlich sich: mehr als Grafik bekommt man da leider nicht geboten. Von Ports (keine Remakes...) übersättigt weil sonst nichts gescheites kommt, also grafiklich aufgehübschte Games die kaum 2 Jahre alt auf der Lastgen erschienen sind und dafür wieder Vollpreis verlangen. Ich habe Zeit und die nehme ich mir auch, selbst wenn der Konsolenmarkt irgendwann wieder einbrechen sollte(habe das Gefühl, das dies irgendwann passieren wird) haben wir zumindest mehr als 10x genug Games um diese überhaupt durchspielen zu können

Re: Next-Gen: schon wieder eine Generation vorbei, was war T

Verfasst: So 24. Aug 2014, 10:20
von Flex 06
Der markt ist doch längst zusammengebrochen, nur auf eine andere art..

Es gibt die große Gruppe die bereit ist 60 € für die ständig neuen NFS. CoD. fIFA. PES. assasins c. Usw zu zahlen, das trägt den markt, alte spiele dieser reihen und alles was sonst älter als 6 Monate ist bekommt man für 2-3€ und das weniger als für ein Durchschnitts SNES game, muss man sich mal überlegen...

Ich will auch garkeine haben.. Ich kaufe nur spiele die ich durchspielen will und danach können die wieder weg.. 0 sammellust bei der ps3 und 360.. Bei mir hat das beim dreamcast aufgehört.. Eher schon bei der Ps1 also mit optischen Datenträgern, die will ich einfach nicht besitzen, CDs und ihre hüllen sind hässliche megamassenware (oder so) ihr versteht wie ich das meine...

Re: Next-Gen: schon wieder eine Generation vorbei, was war T

Verfasst: So 24. Aug 2014, 12:24
von Undead
naja zum Sammlengefühl muss ich auch sagen, das ich durchgespielte 360 Games wieder verkaufe(auch wegen dem Platz)

Man muss echt nicht alle Games sammeln die man besitzt, viele reichen wirklich zum zocken und können dann weg (wie bei dir)

CD/DVD's würde ich aber nicht verallgemeinern. Klar, diese können verkratzen, wenn man nicht drauf aufpasst, aber ehrlich gesagt, passiert nichts, wenn man immer gut drauf aufpasst. Gebraucht kaufen ist da leider IMMER ein Risiko, da viele einfach nicht verstehen, das Kratzer einer Beschädigung gleichkommen im sinne von "Läuft doch noch" oder ein "paar" Kratzer dann so aussehen als hätte man die Disk über den Teppichboden gezogen. Ich habe zu GC Zeiten viele Spiele nahe release geholt und diese zeigen wie Disk's aussehen können, wenn man diese ganz normal benutzt (diese verkratzen nicht während diese zum zocken im Laufwerk sind) und auch nicht so anfasst das man Fingerabdrücke hat (immer schön am Rand oder den Finger durch die Mitte)

Aber allein schon, weil es auch viele gute Games auf anderen Konsolen gibt, würde ich Disk Games allein schon deswegen nicht missen möchten. Das DVD Hüllen Format kann man sich in die Sammlung stellen, da es weniger Platz verbraucht als eine SNES/N64/MS/MD OVP. Ich gehe sogar davon aus, das die DVD/Blueray Hüllen irgendwann noch kleiner werden, während die Disk Größe bleibt, einfach weil heute immer mehr an der Anleitung gespart wird (3DS Games haben sogar keine mehr außer einen "Zettel" mit kurzer Steuerungsbeschreibung)

Vllt ist die Nexten noch zu "neu" aber ich habe als Videospieleliebhaber nicht das Gefühl als müsste ich bei den Games zuschlagen. In der Vergangenheit wurden 3 Dinge gezeigt: (allgemein gesprochen, nicht auf einzelne Games festlegbar)
-Spiele die sehr alt und gut sind = werden teurer (auch Retro Hype genannt)
-Spiele die der Lastgen angehören werden stark billiger (da viele sich auf die Nextgen konzentrieren, trifft sogar auf Sealed Games zu)

Was ich weis ist, wenn jeder so denkt wie ich und Games nur kauft, wenn diese an ihrem Werttiefpunkt liegen (oder zumindest weit unter Releasepreis) dann wird der Markt einbrechen. Zum glück gibt es aber noch die Leute die zuviel Geld zu haben scheinen und gar nicht auf die Idee kommen würden, gebraucht zu kaufen. Ob das Game dann lange gezockt wird ist dann die andere Sache. Ich habe für mich jedenfalls den Entschluss gefasst, keine Releasenahen Games mehr zu kaufen, einfach weil ich genug Games habe und die Games die ich will, mit der Zeit 100% billiger werden (und wenn diese nur auf die Hälfte des Releasepreises fallen, könnte ich mir 2 Games davon kaufen)

Das selbe mit neuen Konsolen (sowieso) wer für eine PS4 500€(ist nur ein Beispiel, an sich habe ich nichts gegen die PS4. das Interesse fehlt nur) ausgeben will, soll dieses machen, man kämpft dann mit Releasemacken (z.b. manche Controllerstick Gummis waren Müll und gingen früh Kaputt), man wartet auf Games und in der Zeit wird die Konsole hier und da billiger oder es kommt sogar eine Revision raus (was die Vergangenheit auch beweist)

Gut, Dinge wie Abwärts kompatibel sind bei der PS3 damals weggefallen und heute sucht man nach sowas, (da wäre ein früher Kauf gerechtfertigt, wenn man es vorher wusste) aber ich kann mir nicht vorstellen, das die neuen Konsolen einen "Downgrade" erleben, den sonst würden die Käufer ja an die Barrikaden gehen.
PS2 damal hingegen hat gezeigt, das die letzte Slim mit ihrem Integriertem Netzteil der perfekte Platzsparer war und bis heute PS1 abspielt. Wer will da noch eine klobige normale PS2?

Meinen DS hatte ich damals auch zum Release, die Revisionen habe ich mir nie gekauft (selbst DSi mit den 1. Download Games haben mich kalt gelassen)

Beim 3DS habe ich ein Jahr nach Release gewartet und habe selbst heute nur 4 Spiele, nicht weil es an guten Games mangelt, sondern weil ich auf günstigere Preise warte, gehört ja noch zur Nextgen der Handhelds.
Danach kam der 3DS XL, der mich genauso wenig interessiert weil er mir trotz größeren Bildschirm zu groß ist. Vom 2DS fange ich gar nicht erst an, so ein lächerlicher Downgrade, selbst wenn man den 3D Effekt bei manchen Games nicht brauch, will ich diesen nicht wegrationiert haben, den der 3D Effekt macht diesen Handheld bis heute besonders.

Re: Next-Gen: schon wieder eine Generation vorbei, was war T

Verfasst: So 24. Aug 2014, 14:24
von Flex 06
Zitat:
Was ich weis ist, wenn jeder so denkt wie ich und Games nur kauft, wenn diese an ihrem Werttiefpunkt liegen (oder zumindest weit unter Releasepreis) dann wird der Markt einbrechen. Zum glück gibt es aber noch die Leute die zuviel Geld zu haben scheinen und gar nicht auf die Idee kommen würden, gebraucht zu kaufen. Ob das Game dann lange gezockt wird ist dann die andere Sache. Ich habe für mich jedenfalls den Entschluss gefasst, keine Releasenahen Games mehr zu kaufen, einfach weil ich genug Games habe und die Games die ich will, mit der Zeit 100% billiger werden (und wenn diese nur auf die Hälfte des Releasepreises fallen, könnte ich mir 2 Games davon kaufen) [/quote]

Jetzt muss mal sehr angestrengt überlegen... . Wann habe ich zuletzt ein Spiel zum vollpreis neu gekauft??

Ich kaufe so gut wie grundsätzlich gebraucht.. Und das auch nur zu preisen die für mich ok sind, und da bin ich empfindlich.

In den Letzten 15 jahren hab ich nur für ein einziges spiel 40€ gezahlt, das War GTA5 gebraucht 3 Monate nach erscheinen ansonsten scheint meine Schmerzgrenze bei 30€ zu liegen.. Und das betrifft Retro und Aktuelles. Megaman 4 habe ich ertauscht weil 40€ mir einfach zu teuer sind, Super Mereroid für 35 in der Bigbox.. GTA4 wie gesagt im bundle mit der 360.. Bis heute fehlt mir das geliebte SunsetRaiders und pocky&rocky2 weil einfach zu teuer :(

Es ist einfach ein 'nicht leisten wollen'..
Mit dem Motorrad verballert man 40€ spritt an nem schönen tag, aber über Jahre gönne ich mit kein Sunsetraiders obwohl ich das echt gerne hätte und jederzeit wieder verkaufen könnte.. :mrgreen: verrückt..

Hmm.. Ich muss weit zurückdenken.. Ich glaube es waren entweder GranTurrismo2 oder Zelda OOT, die habe ich beide zum Vollpreis und direkt zum relaise gekauft, ganzschön lange her :lol:

Re: Next-Gen: schon wieder eine Generation vorbei, was war T

Verfasst: So 24. Aug 2014, 20:18
von channard
Aus der letzten Konsolengeneration besitze ich nur die XBox 360. PS3 habe ich ausgelassen - denn woher hätte ich denn die Zeit nehmen können, mich parallel mit zwei Konsolen der derzeitigen Generation zu beschäftigen? Ne, eine Konsole langt mir pro Generation - klar, auf Titel wie Unchartet oder God of War habe ich halt verzichtet. Dafür hatte ich viel Spaß mit Gears of War, Farcry 3 (mein Lieblingsshooter), Fist of the North Star, The Darkness, Transformers, Ninja Gaiden II, diversen LEGO Spielen, Batman, Aliens vs. Predator etc. Es gab schon coole Games innerhalb der letzten Generation.

Allerdings war dies auch meine erste Konsolengeneration, bei der ich die meisten durchgespielten Spiele auch wieder weiterverkauft habe. Zum Beispiel habe ich meine XBox I Spiele noch alle.

Was die aktuelle Konsolengeneration angeht bin ich derzeit noch unschlüssig. Gerne würde ich nach 10 Jahren Microsoft auch gerne mal wieder eine Sony Konsole besitzen. Farcry 4 ist voraussichtlich das einzige Spiel, für das ich 60 oder 70 Euro auf die Ladentheke legen werde. Ich finde die Reihe (bis auf Teil II) einfach nur ultrageil. Da kann ich einfach nicht länger abwarten. Könnte also durchaus sein, dass ich in zwei, drei Monaten Besitzer eine PS 4 bin :mrgreen:

Obwohl, das Spiel kommt ja auch noch für die letzte Konsolengeneration raus. Vielleicht kaufe ich es mir dann auch für die 360.

Re: Next-Gen: schon wieder eine Generation vorbei, was war T

Verfasst: Di 2. Sep 2014, 00:25
von stoka
Top waren für mich die ganzen Download Titel. Für mich die klaren Highligts der letzten Gen.

Braid, Limbo, Geometry Wars 2, Super Meat Boy, Mark of the Ninja, Lara Croft and Guardian of Light, Outland (Xbox360), Journey, Flower, Unfinished Swan (PS3), La-Mulana, Toki Tori, Fluidity, Word of Goo (WiiWare)... um ein paar zu nennen, die Liste könnte man wirklich sehr lange fortsetzen.

Sehr gut fand ich auch die Wii Virtual Console. In laufe des Jahren hat sich ein super Angebot an alten Spiele für unterschiedlichsten Systeme aufgebaut. Trotzdem hätte Nintendo noch vieles besser machen können. Es hat sehr gut angefangen, mit Verlauf würden immer seltener neue VC Spiele veröffentlicht. Auch sehr sehr schade man bereits gekaufte Wii VC und Wii Ware Spiele nicht auf die Wii U übertragbar sind.

Es gab auch genug ausgezeichnete Retail Spiele. Ich habe aber, wie anscheinend alle hier, für die Konsole gar nicht gesammelt. Einzig für die Wii habe ich ein paar Spiele geholt.
Es hat mich vor allem bei dem PS3/Xbox360 Multi Titel gestört das die zum Teil Konsole exklusiven Inhalte gehabt habe und in der Regel als DLC. Auch die Zeit Exklusivität ging mir auf die nerven. Irgendwann würde mir das ganze komplett unübersichtlich.

Die Wii Bewegungssteuerung fand ich einfach erfrischend und hat einen neuen Gefühl beim zocken vermittelt. Leider haben es viel zu wenige Spiele gut und sinnvoll verwendet.
Neben den beiden Wii Sport titeln, war vor allem Metroid Prime 3 für mich ein Musterbeispiel für die Wii Steuerung. Zwar war Metroid Prime 3 ein tick schwächer als die beiden Vorgänger, dafür gehört der abschnitt Skytown zu dem besten was ich je in einem Spiel gesehen und erlebt habe :shock: Ein Traum aus Perfekten Leveldesign, fantastischen Musik, für Wii Verhältnisse grandiosen Optik und einen enorm dichten Atmosphäre.
Wie ich mir ein Metroid Prime in HD für die Wii U wünschen würde.

Die Xbox360 hat sich überraschenderweise als die Shoot em Up Konsole entwickelt. Alleine Cave hat fast alle ihre Spiele für die Konsole umgesetzt. Ein paar, trotzdem zu wenige, sind auch als PAL Versionen erschienen.

Re: Next-Gen: schon wieder eine Generation vorbei, was war T

Verfasst: Mi 1. Apr 2015, 18:30
von Antiheld
Ich fand, dass die Konsole schon wirkliche Top-Titel hatte.

Mit Heavy Rain wurden die neuen Adventures als Mischung aus den klassichen Point and Click Adventures und Spielen á la Dragons Lair geboren. Ich find das Genre wirklich top. Gerade für Spieler mit wenig Zeit ist das wirklich super. Hinzu kommen Spiele wie The Last of Us oder GTA V, die eindeutig zeigen, wozu diese Generation fähig war. Der große Indie- und Download-Markt gibt klassichen Spielkonzepten auch wieder eine Chance das gefällt mir ebenfalls sehr.
Momentan habe ich fast 40 Spiele (ein paar sind auch HD Remakes) im Regal stehen, von denen ich erst die Hälfte wirklcih gespielt habe. Und immer noch gibt es noch ein paar Spiele der letzten Generation für PS3, die ich mir kaufen möchte. Und es gibt auch noch Spiele, die ne miese PS3-Umsetzung haben und die ich daher gerne in einem Remake für PS4 spielen würde (bei Mass Effect ist so ne Edition schon bestätigt bei Fallout oder Skyrim leider nicht).

Auch bei mir Stapeln sich also die Titel, die ich noch nacholen will. Dabei find ich schon, dass sehr viele Spiele generischer Mist waren.

Re: Next-Gen: schon wieder eine Generation vorbei, was war T

Verfasst: Do 2. Apr 2015, 08:52
von kingm40
Antiheld hat geschrieben: Dabei find ich schon, dass sehr viele Spiele generischer Mist waren.
Das trifft aber auf alle Konsolen und Generationen zu :wink:

Ich hab die PS3 um vieles weniger genutzt als die PS2 und auch viel weniger Spiele dafür zu Hause. Das liegt bei mir aber wohl weniger daran, dass die Spiele schlechter geworden sind sondern mehr daran, dass ich einfach älter geworden bin und damit auch die Zeit für sowas weniger geworden ist.