3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Alles zum Bereich Videospiele, was nichts mit dem Game Boy zu tun hat.

Moderatoren: Zeta-M, joker1000

Benutzeravatar
Spezel
Beiträge: 868
Registriert: Di 2. Aug 2011, 20:32

Re: 3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Beitrag von Spezel » Do 2. Aug 2012, 11:20

conker hat geschrieben:Das ist Normal .. du hast nix an den Augen :D .
Da bin ich aber Froh :oops:
da ich die Anleitung von dem Ding noch nicht gelesn hab war für mich die maximal stellung des Reglers gleich bedeutend mit 100% 3d und alles darunter eben nur eigeschränkt.
Gut weiss ich das auch :thumb:
ThX

Benutzeravatar
She-Ra
Beiträge: 1518
Registriert: Di 14. Okt 2008, 18:03
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: 3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Beitrag von She-Ra » Do 16. Aug 2012, 08:47

hmmmmm, also in meiner sammlergier beäuge ich auf amazon doch immer wieder den xl :lol: :lol: :lol: :lol:
spielen tu ich im moment sogut wie garnet, weils die zeit einfach net her gibt. will ihn aber irgendwie doch haben. und wenn ich ehrlich bin, ich schalte den 3d effekt fast zu 100% aus wenn ich denn mal spiele (mir geht das zu sehr auf die augen). ich bin hin und her gerissen^^ also den normalen xl hab ich mir eigentlich nur wegen der jubi-edition gekauft. sonst hätte ich mir sicher keinen gekauft. was soll ich nun tun???
habt ihr ahnung ob der evt auch in der zelda oder mario editon erscheint?? weil ich mein glück kenn, ich kauf das ding und dann kommt nen goldener mit leuchtendem tirforce raus oder so^^
Bild

Benutzeravatar
Spezel
Beiträge: 868
Registriert: Di 2. Aug 2011, 20:32

Re: 3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Beitrag von Spezel » Do 16. Aug 2012, 10:38

She-Ra hat geschrieben:will ihn aber irgendwie doch haben.
Hi She-Ra,
ich sitz auch auf heissen Kohlen, hätte auch gern ne spezial edition vom XL.
Mal sehen ob Sie uns den wunsch erfüllen :). Mir ist aktuell aber noch nix dazu bekannt.

Benutzeravatar
foxbuster
Beiträge: 281
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 18:34

Re: 3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Beitrag von foxbuster » Do 16. Aug 2012, 20:32

Also allzu bald kommt sicher keine Zelda-VÖ des XL, schließlich ist der Zelda-Release des ganz ordinären 3ds noch nicht allzu lange Vergangenheit. Irgendwann - bestimmt! Immerhin wird es früher oder später sicherlich noch ein grundeigenständiges Zelda für den Handheld geben.

Benutzeravatar
conker
Beiträge: 674
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:43

Re: 3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Beitrag von conker » Sa 18. Aug 2012, 13:49

Sieht doch toll aus : Pika-Edition bald in Japan!
http://3ds.nintendo-online.de/news/1068 ... ow-design/
DMG ´89 Talk "Tetris Special BEFÜRWORTER"

Benutzeravatar
She-Ra
Beiträge: 1518
Registriert: Di 14. Okt 2008, 18:03
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: 3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Beitrag von She-Ra » So 26. Aug 2012, 20:05

auf diese editon würde ich mich sogar einlassen. aber mal wieder nur japan....
Bild

Benutzeravatar
Spezel
Beiträge: 868
Registriert: Di 2. Aug 2011, 20:32

Re: 3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Beitrag von Spezel » Do 1. Nov 2012, 17:32

Wer sich das neue nintendo video angesehen hat (bekomm das immer per mail) der hats bestimmt schon gesehen. Es kommen 2 3ds XL bundle demnächst raus. oben genanntes pikatchu Limitiert (aber ohne spiel) und eins mit mario kart im pack.

Ich freu mich in dessen über mein 3ds mario bundle das ich mir endlich gekauft hab, Jipieee! :rock:
Zuletzt geändert von Spezel am So 4. Nov 2012, 11:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Spezel
Beiträge: 868
Registriert: Di 2. Aug 2011, 20:32

Re: 3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Beitrag von Spezel » So 4. Nov 2012, 11:00

Ah! Jap! So muss das sein Gameboy und neue alte Hits.
Castlevania 3DS :wink:

http://www.youtube.com/watch?v=Xr48joNwppw

Ob da wohl auch ein Double Dragon drin wäre? (hoffentlich,hoffentlich,hoffentlich,hoffentlich,hoffentlich,hoffentlich...) :mrgreen:

Benutzeravatar
Spezel
Beiträge: 868
Registriert: Di 2. Aug 2011, 20:32

Re: 3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Beitrag von Spezel » So 10. Feb 2013, 22:16

Gut wieder zum Ursprünglichen Thema zurück -> 3DS Spielkritiken.

Positiv:
- One Piece:unlimited crusade
alle Hauptfiguren aus der Serie spielbar typisches Rollenspiel, kämpfen und aufleveln, waffen und werkzeuge entwicklen, open world erkunden, witzige Dialoge wie aus der Serie, natürlich Boss fights.
Nervig manchmal das viele gelaufe und die wiederkehrenden Gegner.
Top spiel!

Negativ:
- Lego Harry Potter jahr 5-7
bin mit der Steuerung noch nicht ganz warm geworden, dazu find ichs manchmal gruselig wie die Männer animiert sind. Mein erster Eindruck.

- Tim und Struppi: die Einhorn
Ja irgendwie machen "Rätsel" kein Sinn wenns eh immer nur ein Weg gibt.
Ansonsten erinnert es mich stark an Prince of Persia was nicht schlecht ist, aber für den 3DS zu lahm irgendwie. Nicht warm nicht kalt das Spiel...

Benutzeravatar
Spezel
Beiträge: 868
Registriert: Di 2. Aug 2011, 20:32

Re: 3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Beitrag von Spezel » So 21. Apr 2013, 14:18

Positiv:
- Castlevania -mirror of Fate-
Das Spiel ist der oberHammer!!!
derzeit das beste was der 3DS zu bieten hat, meiner Meinung nach.
bin gespannt ob das nochmals getoppt werden kann.

Negativ:
- Luigis manison 2
Am anfang recht kurzweilig, hat gute momente.
Allerdings wird es schnell langweilig, teilweise
zu lange missionen und zuwenig abwechslung.
Typische nintendo Grafik... deutlich zu schlecht für das 3DS potenzial,
wenn man es mit anderen Spielen vergleicht, z.B. Resident evil,
Castlevania, Star fox ...

Benutzeravatar
kingm40
Beiträge: 20
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 21:06

Re: 3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Beitrag von kingm40 » Sa 7. Mär 2015, 16:12

Zwar schon älter dieser Thread, ich hol ihn aber trotzdem mal hoch

positiv
das einen Beitrag vorher erwähnte Castlevania: gefällt mir extrem gut. Stimmige Musik, nette Story, tolles Leveldesign, ... bedingungslose Empfehlung.

negativ:
Myst: kannte die uralte PC-Version und hatte die eigentlich als interessantes Spiel in Erinnerung. Aber erstens ist die 3ds-Umsetzung was Grafik und Steuerung angeht grottenschlecht und auch wenn man das außen vor lässt ist das Gameplay stinklangweilig.

Benutzeravatar
joker1000
Administrator
Beiträge: 764
Registriert: Mi 17. Jan 2007, 16:56
Wohnort: Reichertshofen(Bayern)
Kontaktdaten:

Re: 3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Beitrag von joker1000 » Sa 7. Mär 2015, 17:08

Meine Meinung zu Shantae and the Pirate's Curse (3DS gespielt, gibt es aber auch für die WiiU)

Positiv
- wunderschöne Pixel-Optik
- erstklassiger Soundtrack, fängt das Flair des Spiels gelungen ein
- Piraten Items, schöner Kontrast zum bisherigen Angriffssystem (was ja sonst in der Serie auf Magie/Verwandlungen basiert)
- abwechslungsreiche Schauplätze

Negativ
- schlampige Übersetzung ins deutsche bei den Händlern (Google Translator?), aber zum Glück nur dort, ansonsten System auf Englisch umstellen
- Preis, finde ich etwas zu hoch angesetzt, 5 € weniger, wären meiner Meinung nach angemessener gewesen

Fazit: Trotz dem etwas zu hohem Preis, ein Spiel auf dem Nintendo 3DS, dass sich kein Fan der Genre Action, Jump 'n' Run und Plattformer entgehen lassen sollte.
Bild

Benutzeravatar
Spezel
Beiträge: 868
Registriert: Di 2. Aug 2011, 20:32

Re: 3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Beitrag von Spezel » So 15. Mär 2015, 14:44

Positiv:
- Metal Gear Solid -Snake Eater-
Agenten-Schleich-Aktion spektakel.
Erfrischend "andere" Steuerung.
Gelungene Grafik, tolle Atmosphere, schöne und lange Videosequenzen.
War für mich eine primiere, was die Serie betrifft. Bin sehr positiv überrascht.

- Virtual Console Streets of Rage 3D
mit 3D effekten aufgehübschter SEGA klassiker. Aktuell für 3€ zum Download.
Für mich als Sidescroll Beat em up ein Muss.
Ausser der etwas schleppenden Fortbewegung des Sprite. Super Titel. (Ein Hoch auf SEGA)

Negativ:
- zur Zeit keine Fehlkäufe getätigt :D

Benutzeravatar
kingm40
Beiträge: 20
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 21:06

Re: 3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Beitrag von kingm40 » Mo 16. Mär 2015, 09:36

Trotz der Gefahr, dass ich gleich gelüncht und am nächsten Baum aufgeknüpft werde derzeit negativ:

Zelda, Ocarina of Time 3D.

Das Spiel (bzw. die N64 Vorlage) wird ja oft als das beste Spiel aller Zeiten hochstilisiert. Ich spiele es gerade zum ersten mal und kann das nicht wirklich nachvollziehen.

Positiv am Spiel: Sehr schön gestaltete Welt, sehr umfangreich

Negativ: an vielen stellen einfach nur unnötig frustrierend und das aus verschiedenen Gründen

1. unsinnige "Neustart"-Funktion. Speziell am Anfang des Spiels landet man nach einer Pause immer wieder in Links Haus und muss andauernd Sinnlos über die Ebene laufen. Noch viel schlimmer ist das in den Dungeons. Schafft man einen Endboss nicht gleich beim ersten mal kann man in der Regel nochmal durch den halben Palast laufen und sich die Zwischensequenzen nochmal ansehen. Viel sinnlose Rennerei, das ist in anderen Zelda-Titeln weit besser gelöst.

2. frustrierende Stellen. Momentan henge ich in der Gerudo-Festung. Nach etwa 100 inhaftierungen habe ich das Spiel gestern Abend entnerft in die Ecke geschossen. Selten dämlicher Spielabschnitt.

3. "Schwierigkeitsgrad". Damit meine ich aber nicht die Rätsel in den Dungeons. Sondern viel mehr "wie geht´s jetzt weiter". Das ist eigentlich nach jedem Dungeon die große Frage. Wo muss ich hin, was brauch ich dafür? Entweder bin ich zu dumm die Hinweise zu sehen/verstehen oder es gibt einfach keine (mal abgesehen von ein paar blinkenden Punkten auf der Karte). So als Beispiel: Der Schattentempel war an der Reihe und um ihn zu betreten braucht es ja dieses Feuerinferno-Ding. Hatte ich noch nicht gefunden weil ich beim ersten Besuch beim Palast keien Bomben dabei hatte und später nicht mehr an die Sackgasse dort gedacht habe. Aber gibt es irgendwo einen Hinweis, was man braucht um den Tempel zu öffnen oder wo man das findent? Nach zwei Stunden sinnlosem hin und her gerenne Sucherei habe ich dann was gemacht, was ich hasse und normalerweise nie tue, .. ich hab mir eine Komplettlösung im Internet gesucht. ... Es ist schon richtig, dass man nicht immer alles am Silbertrablett servieren muss, das ist aber zu viel (oder eigentlich zu wenig) des Guten.

Mein Fazit: Wenn ich stundenlang durch die Gegend laufen und mir die Landschaft anschauen will gehe ich vor die Haustüre, da ist es bei mir (Tirol) schöner als in jeder virtuellen Welt. Vielleicht war die Erwartungshaltung zu hoch, aber für ein gutes Spiel gibt es einfach viel zu viele Frustmomente, die nicht sein müssten.

Benutzeravatar
channard
Beiträge: 1897
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 13:43
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: 3DS Spiele-Empfehlung und -Kritik

Beitrag von channard » Mo 16. Mär 2015, 11:55

kingm40 hat geschrieben: 2. frustrierende Stellen. Momentan henge ich in der Gerudo-Festung. Nach etwa 100 inhaftierungen habe ich das Spiel gestern Abend entnerft in die Ecke geschossen. Selten dämlicher Spielabschnitt.
Vielleicht stellt du dich einfach nur selten dämlich an. Wie kann man in diesem Abschnitt auf 100 Inhaftierungen kommen? Ist für mich nicht nachvollziehbar.

OoT 3D ist für Spieler/-innen, die Mitte der 90er das Original bereits auf ihrem N64 gespielt haben, eine Offenbarung. Da spielen (positive) Erinnerungen natürlich auch eine große Rolle auf die man als "Neueinsteiger" verständlicherweise nicht zurückgreifen kann.

Ich würde dem Spiel an deiner Stelle aber dennoch eine Chance geben. Wenn du es durchgespielt hast kannst du ja immer noch drüber schimpfen :mrgreen:

Antworten