zuletzt geguckter film + bewertung

Egal ob Sport, TV, Umwelt, Essen oder was weiss ich - alles was nichts mit Videospielen zu tun hat, gehört hier hin.

Moderatoren: Zeta-M, joker1000

Benutzeravatar
channard
Beiträge: 1896
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 13:43
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: zuletzt geguckter film + bewertung

Beitrag von channard » Di 2. Apr 2013, 23:50

Ok komme gerade aus GI Joe 2 und muss sagen: Arschgeil, würde ich ebenfalls gerne ein zweites mal gucken. Den ersten Teil habe ich direkt gekauft als er auf BR raus kam, der zweite Teil wird mit Sicherheit folgen :thumb:

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 287
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: zuletzt geguckter film + bewertung

Beitrag von wilo » Di 14. Mai 2013, 22:39

Am Samstag war ich in Star Trek Into Darkness in 3D

Story: Kirk begeht einen folgenschweren Fehler bei der Rettung von Spock. Durch diesen Fehler wird er degradiert. Durch Pike wird er jedoch zum 1. Offizier ernannt und darf an Sitzungen teilnehmen. Auf einer dieser Sitzungen wird ein Anschlag verübt von den Terroristen John Harrison. Kirk will sofort auf die Enterprise zurück um den Terroristen zu töten. Schon bald wird aber klar, dass das nicht die Lösung der Probleme ist. Er ist quasi in eine Schlinge geraten.

Meine Meinung: Also vorweg finde ich, dass man den Film ohne Vorwissen kaum verstehen kann. Durchweg hat er mich auf jeden Fall und kann Ihn eigentlich auch empfehlen, aber man sollte schon in irgendeiner Weise mit Star Trek vertraut sein. Von mir gibt es eine 8 von 10 . In meinen Freundeskreis gab es aber sehr unterschiedliche Meinungen was die Punkte anbelangte also 6-8 alles dabei. Negativ war aber keiner auf den Film eingestimmt.

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 287
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: zuletzt geguckter film + bewertung

Beitrag von wilo » So 23. Jun 2013, 23:01

Gestern war ich in Man Of Steel (3D)

Story:
Es ist quasi die Erzählung wie Superman auf die Erde gekommen ist. Als der Heimplanet von Superman Krypton kurz davor ist unterzugehen, schickt sein Vater Jor-El das Kind mit den ursprünglichen Namen Kal-El zur Erde. Auf der Erde wird er von einer Familie aufgezogen. Auf der Erde heißt er Clark und er merkt sehr schnell, dass er nicht von dieser Welt kommt aufgrund seiner Kräfte. Sein Adoptivvater sagt Ihn aber immer nicht aufzufallen, weil es ansonsten die Menschheit verändern würde. Er muss jedoch bald seine Identität zeigen, weil sein Gegenspieler Zod die Auslieferung von Clark möchte ansonsten wird die Erde vernichtet.

Meine Meinung:
Wahnsinnig toller Film. Ich wurde richtig gut unterhalten. Was ist auch anderes zu erwarten, wenn der Film von Christopher Nolan produziert wurde. Er war für mich spannend und die Action stimmte auch. Das einzige was vielleicht fehlte war etwas der Humor, aber das ist nicht zwingend notwendig. Ansonsten hätte ich nichts dagegen gehabt, wenn hieraus eine Triologie gemacht wird. Der Stoff in dem Film würde das hergeben.

Von mir gibts supergeile 9 von 10 Punkten. Toller Filmabend.

Benutzeravatar
Falkenhaus
Beiträge: 550
Registriert: Do 20. Mai 2010, 22:15
Wohnort: YM2612

Re: zuletzt geguckter film + bewertung

Beitrag von Falkenhaus » Mi 26. Jun 2013, 11:53

wilo hat geschrieben:Am Samstag war ich in Star Trek Into Darkness in 3D
Hab ich mir auch vor paar Wochen angeguckt aber nicht in 3D - bin nicht so der Freund davon! :P Mir hat der Film recht gut gefallen. Kann ich weiter empfehlen. Bekommt von mir eine 7,5/10.
YAMAHA YM2612 [ HOT FM-SOUND ]

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 287
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: zuletzt geguckter film + bewertung

Beitrag von wilo » So 30. Jun 2013, 15:13

@Falkenhaus: 3D ist Geschmackssache das stimmt. Bei den jetzigen Film empfehle ich die 2D Vorstellung !

Gestern war ich in World War Z (3D)

Kurze Storyeinleitung:
Gerry ehemaliger UN Mitarbeiter und Familienvater ahnt nichts böses als er mit seiner Familie in der Rush Hour im Auto stecken bleibt. Plötzlich wird die Welt von einer globalen Seuche in schnelle angreifende Zombieartige Wesen verwandelt. Gerry muss nun verstehen was es mit dieser Seuche auf sich hat und reist dafür in unterschiedliche Länder. Da die Menschen in sekundenbruchteilen zu diesen Wesen werden und sich verdammt schnell bewegen, wird die Aufklärung immer gefährlich bleiben.

Meine Meinung:
Ich mag Endzeitfilme und schaue gerne The Walking Dead an und demzufolge hat mir der Streifen enorm viel Spaß gemacht. Man soll jedoch keinen Horror Film in dem Sinne erwarten, sondern ich bezeichne Ihn wirklich als Endzeit und Action Film. Gore kommt nicht vor und die Zombies sind auch ganz anders. Die Bedrohung spürt man aber sofort. Der Hauptdarsteller Brad Pitt ist hier auch nicht der Superheld in dem Sinne. Mein Tipp schaut euch nicht den Trailer an, weil dort schon ein paar Szenen spoilern und der 3D Zuschlag lohnt sich meiner Meinung nach auch nicht. Gesehen haben sollte man Ihn trotzdem. Für mich ein weiteres Highlight in diesem Kino Monat.

9 von 10 Punkten

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 287
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: zuletzt geguckter film + bewertung

Beitrag von wilo » So 21. Jul 2013, 22:09

Gestern war ich in Pacific Rim (3D)

Story:
Außerirdische Wesen namens Kaiju kommen durch ein bestimmtes Portal im Meer auf die Erde. Dieses Portal ist eine Verbindung mit einer anderen Welt. Um sich gegen die riesigen Monster zur Wehr zu setzen, setzt die Menschheit riesige Kampfroboter ein, die mind. mit 2 Personen gesteuert werden müssen (Diese Piloten sind auf der neuronalen Ebene verbunden). Die Angriffe der Monster werden immer häufiger und heftiger. Die Regierung merkt, dass die Roboter nicht mehr so effektiv sind für die Monster und beschließt die verbliebenden zurückzuziehen um hinterher mit einer Großoffensive das Portal endlich zu schließen.

Meine Meinung:
Es ist ein ganz klarer Action-Science Fiction Kracher, der ein wenig an Transformers von der Action erinnert. Popcorn Kino in Vollendung. Die Spezialeffekte und die Musik lässt sich sehen. Es wird auch einiges geboten was Kämpfe anbelangt. Natürlich ist das kein Film, an den man sich später nochmal erinnern wird, aber es lohnt sich auf jeden Fall für die Leute, die auf sowas stehen. Ich wurde gut unterhalten und gebe dem Film 6 von 10 Punkten.
BTW: Bleibt im Kino nach den Credits sitzen. Es erscheint eine tolle Endszene. Bei dem Film war es auch das erste mal, dass ich ein Umfrage Blatt ausfüllen konnte. Also was mir an den Film gefallen hat usw.

Benutzeravatar
channard
Beiträge: 1896
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 13:43
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: zuletzt geguckter film + bewertung

Beitrag von channard » Mo 22. Jul 2013, 19:25

Hey cool, ich gehe morgen Abend mit einem Freund in Pacific Rim. Bin schon sehr gespannt :D

Benutzeravatar
channard
Beiträge: 1896
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 13:43
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: zuletzt geguckter film + bewertung

Beitrag von channard » Mi 24. Jul 2013, 12:12

Nachdem ich gestern in dem Film war muss ich Wilo recht geben. 6 von 10 Punkten klingt fair. Lange erinnern werde ich mich an den Film nicht, zuviel kennt man bereits aus ähnlichen Blockbustern die genauso typisch amerikanisch inszeniert sind.

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 287
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: zuletzt geguckter film + bewertung

Beitrag von wilo » Mi 24. Jul 2013, 12:44

channard hat geschrieben:Nachdem ich gestern in dem Film war muss ich Wilo recht geben. 6 von 10 Punkten klingt fair. Lange erinnern werde ich mich an den Film nicht, zuviel kennt man bereits aus ähnlichen Blockbustern die genauso typisch amerikanisch inszeniert sind.
Wie fandest du denn den 3D Effekt ? Oder warst du in der 2D Vorstellung ? Standen bei euch auch Leute vor dem Saal und haben um eine Ausfüllung eines Fragebogen gebeten ?

Benutzeravatar
channard
Beiträge: 1896
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 13:43
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: zuletzt geguckter film + bewertung

Beitrag von channard » Mi 24. Jul 2013, 19:39

Ich fand den 3D Effekt eigentlich überflüssig. Bisher gab's keinen Film außer Avatar wo ich sagen würde, YES - da hat sich der 3D Effekt aber mal richtig gelohnt. Ist für mich bisher leider nur ein ganz großer Hype bei dem die Kinos nochmal 1 Euro mehr pro Film abzocken können. Fragebogen gabs bei uns keine (Cinestar Mainz).

Benutzeravatar
foxbuster
Beiträge: 281
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 18:34

Re: zuletzt geguckter film + bewertung

Beitrag von foxbuster » Do 25. Jul 2013, 09:28

Ich hatte jüngst "Ich - Einfach unverbesserlich 2" gesehen. Das dürfte mein erster 3D-Film seit rund 1-2 Jahren gewesen sein. Ich muss gestehen, dass Animationsfilme schon vom 3D-Effekt profitieren. Da hat der Film schon einen gewissen Mehrwert durch. Bei allen übrigen Produktionen - brauche ich das aber nach wie vor nicht! Überdies war der Film übrigens sehenswert. Da hat Universal - unter besonderer Berücksichtigung der Minions - ein nettes "Franchise" begründet.

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 287
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: zuletzt geguckter film + bewertung

Beitrag von wilo » So 29. Sep 2013, 17:06

Zuletzt war ich im Kino und habe mir Price Avalanche angesehen.

Story:
Im Grunde geht es nur um 2 Personen. Alvin (der Romantiker / Träumer) und Lance (dem alles egal ist).
Sie haben einen Job in Texas. Auf wenig befahrenen Landstraße müssen Sie die Markierung anbringen und Pfähle an der Straße anbringen.

Meinung:
Vorweg sei gesagt: Der Film ist ganz klar nicht für jedermann. Hauptvoraussetzung ist sich auf den Film einzulassen. Die Handlung in dem Film wird vergeblich gesucht, aber es sind andere Stärken, die den Film sehenswert machen. Es ist die Stimmung und Atmosphäre sowie die Interaktion der Charaktere. Ansonsten treffen die beiden auf max 2 Leute, die auch etwas mystisches an sich haben. Im Endeffekt war es amüsant zu sehen wie sinnlos das Leben sein kann und was es mit einem anstellt.
Wer Spannung, Action und komplexe Handlungsstänge mag Finger weg !
Sehr gute 7 Punkte von mir

@foxbuster den Film muss ich mir auch noch angucken. Der erste Teil hat mir sehr gefallen von der Animation.

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 287
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: zuletzt geguckter film + bewertung

Beitrag von wilo » So 3. Nov 2013, 21:42

ENDER'S GAME - Das große Spiel

Bei dem Film handelt es sich um eine Romanvorlage. In einer Welt der Zukunft bereitet sich die Menschheit auf eine Bedrohung einer anderen Rasse vor. Sie suchen einen speziellen Anführer und suchen diesen bereits im Kindesalter. Ein möglicher Kanditat wird dann auch schon zur Drillschule geschickt und erlebt wie man sich durchsetzen muss um hinterher die ganze Flotte anzuführen um die Rasse zu vernichten.

Meine Meinung:
Der Film erzählt alles über die Ausbildung im Boot Camp. Die Kinder erleben dort Höhen und Tiefen und der Film will auch bestimmte Themen ansprechen, die uns zum nachdenken anregen. Ich finde den Film etwas zu lang gezogen und leider wird vieles nicht zu Ende gedacht obwohl das alles Top Ideen sind keine Frage. Einzig allein am Ende spielt der Film nochmal seine ganze Stärle aus. Ich würde vorschlagen, schaut euch alleine den Trailer an und wenn Ihr damit leben könnt, dass es sich nicht um Action dreht, wagt einfach mal einen Blick und geht ins Kino.

6 von 10 Punkten.

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 287
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: zuletzt geguckter film + bewertung

Beitrag von wilo » So 10. Nov 2013, 14:57

Rush Alles für den Sieg.

Story:
Es geht um die Geschichte und Rivalität zwischen Niki Lauda und James Hunt und um den berühmten Unfall von Niki Lauda 1976

Meine Meinung:
Ein echtes Filmjuwel. Das einzige was mich gestört hat, war der Anfang des Films. Eine wirkliche Bindung zu den Charakteren bekommt man erst später und dann das Rennen ist das Highlight im Film. Nicht nur für Formel 1 Fans ein muss. Auch für Leute, die dieses Ereignis nicht kannten ist dieser Film gemacht. Ich kann diesen Film bedenklos empfehlen für jeden.

8,5 von 10 Punkten

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 287
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: zuletzt geguckter film + bewertung

Beitrag von wilo » So 17. Nov 2013, 22:23

Gestern war ich in Thor 2 3D

Story:
Die Dunkelelfen sind zurück mit Ihren quasi Anführer Malekith. Sie möchten den Kosmos für sich beanspruchen (sehr vereinfacht)

Meine Meinung: Ein solider Marvel Streifen. Ich glaube man sollte sich schon den 1. Teil ansehen bevor man diesen anschaut. Allerdings ist es auch kein unbedingter Muss. Der Film hat mich grundsolide unterhalten. Manchmal schwankt der Film zwischen Höhen und Tiefen was die Erzählstruktur betrifft. Die Schauspieler spielen das ganze mal wieder klasse und die Effekte sind genau richtig. Für Fans definitiv ein Muss. Bleibt am Ende beim Film sitzen. Es kommt noch eine Überraschung.

7 von 10 Punkten

Antworten