zuletzt geguckter film + bewertung

Egal ob Sport, TV, Umwelt, Essen oder was weiss ich - alles was nichts mit Videospielen zu tun hat, gehört hier hin.

Moderatoren: Zeta-M, joker1000

Benutzeravatar
MCHP
Beiträge: 62
Registriert: So 11. Feb 2007, 13:29
Wohnort: ums eck rum
Kontaktdaten:

Beitrag von MCHP » Do 16. Aug 2007, 14:27

hab mir am wochenende endlich auch mal simpsons angesehen
das mit der werbung hab ich mir zwar schlimmer vorgestellt, jedoch kann ich über diesen ironischen witz nur mit einem lachenden und einem weinenden auge lachen
aber alles in allem ein unterhaltsamer film
schade, dass der maulwurfmann nicht vorkommt :(

7/10
Bild

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 287
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von wilo » Do 6. Sep 2007, 14:57

Ich war gestern Nacht in der Premiere von Bourne Ultimatum.

Also der 3. Teil war wirklich ein toller Abschluss von der Triologie.

Bourne erinnert sich nur schwach an seine Vergangenheit.
Der Bruder von Marie macht Bourne schwere Vorwürfe und zu guter letzt kennt Bourne einen Reporter Simon Ross, der etwas über die Organisation Threadstone weiß jedoch wissen Sie nocht nicht dass Ross von der CIA schon längst ins Visier genommen wurde...

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 287
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von wilo » Mi 3. Okt 2007, 14:37

Resident Evil Extinction

Toller Resident Evil Abend mit rasanter Action und einigen bekannten Charakteren Claire Redfield z.B.
Das T-Virus hat sich über die ganze Erde verteilt und die Überlebenden versuchen nur in Bewegung zu bleiben.
Mich hat er wieder gut unterhalten vorallendingen spielt der Filme diesmal in einer Wüste was dem Film wieder eine gute Gruselatmosphäre bietet. Man hätte auf jeden Fall mehr draus machen können, aber ich weiß jetzt schon, dass ich mir auf jeden Fall alle drei Teile auf DVD hole :D

Benutzeravatar
Bomberman
Beiträge: 343
Registriert: Di 16. Okt 2007, 16:47
Kontaktdaten:

Beitrag von Bomberman » Di 23. Okt 2007, 20:53

aber nicht lachen jetzt habe mir mal wieder seid jahren die bmx bande angesehen der ist immer noch so gut wie früher :D

Benutzeravatar
channard
Beiträge: 1897
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 13:43
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von channard » Mi 24. Okt 2007, 11:32

Die BMX-Bande ... warte mal, irgendwie sagt mir das was .... lange lange ist´s her^^

Benutzeravatar
Pixel
Beiträge: 1217
Registriert: Mi 24. Jan 2007, 21:04
Wohnort: Thüringen

Beitrag von Pixel » Mi 24. Okt 2007, 16:46

Der is so heavy, mit den zwei dusseligen Mafia-Typen. Aber die Mucke fetzt irgendwie...
Toleranz ist die Erkenntnis, dass es keinen Sinn macht, sich aufzuregen.

Benutzeravatar
Bomberman
Beiträge: 343
Registriert: Di 16. Okt 2007, 16:47
Kontaktdaten:

Beitrag von Bomberman » Mi 24. Okt 2007, 18:37

ja das stimmt ich finde den film immernoch super wie früher :D

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 287
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von wilo » Mo 29. Okt 2007, 20:44

Ratatouille:

Vorweg: Geht nicht in den Film ohne etwas gegessen zu haben. Den die Essenszeichnungen sind verblüffend echt so das euch das Wasser im Munde zusammenlaufen wird :D

Der Film ist wie gewohnt für die ganze Familie zu empfehlen.
Es geht um eine Ratte, die nicht mehr den Fraß aus den Mülleimer essen möchte sondern sich mehr den Delikatessen zuwendet und sein großes Interesse an kochen verschlägt Ihn zu der besten Gaststätte in Paris. Deren Besitzer ist tod und der Geist taucht eines Tages auf als sich die Ratte leider von der Gruppe trennen musste. Zeitgleich will einer in der Gaststätte neu anfangen. Er wird zuerst als Tellerwäscher eingestellt, aber als er mit der Ratte eine super Suppe zaubert nimmt alles seinen Lauf.
Sehr unterhaltender Film mit slapstickartigen Einlagen :D

Und eine Vorszene, die einfach vor dem Film zu göttlich ist vielleicht gibt das ja mal auf youtube für die, die den Film nicht sehen wollen :D

Benutzeravatar
Zeta-M
Administrator
Beiträge: 1082
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 19:22
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Zeta-M » Fr 2. Nov 2007, 01:35

Planet Terror 8/10

Ein Feuerwerk aus übertriebenen Charakteren, übertriebenen Splattereffekten und einem übertrieben fertigen Bruce Willis...kommt sogar ohne große handlung aus, trotzdem:
Haut -den meiner meinung nach eh sau schlechten- Deathproof glatt weg und lässt Tarantino wie n billigen Teenieregisseur dastehen ;)
Bild

Benutzeravatar
Zeta-M
Administrator
Beiträge: 1082
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 19:22
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Zeta-M » Do 3. Jan 2008, 16:01

Postal- Der Film.
Jaja, der doofe Uwe Boll. Der alte Sack...hats diesmal nicht versemmelt...naja, was soll man auch erwarten bei einem Regisseur seiner Klasse ;)

Alle die das PC Pendant zum Film kennen, wissen worauf sie sich einlassen werden, wobei ich sagen muss, dass der Film eher lustig als grausam ist, im gegensatz zum Spiel. Ist auch ab 16 Freigegeben worden, wobei ich ihn schon eher richtung 18er Film ansiedeln würde.

Die Story ist, Uwe Bolls bisherigen Filmen auf den Fuß folgend... extrem Flach.
Irakische Terroristen sowie der Hauptdarsteller, der "Dude", planen einen NeoNazi Vergnügungspark auszurauben. Kinder und auch alte Menschen haben hier nichts zu lachen. Auch Katzen müssen als Schalldämpfer herhalten, und wer Ralf Möller als gutmütigen Cop der auf Dicke steht sehen will ist hier richtig...
Hört sich schlecht an, ist es auch. Aber nicht gaaaanz so schlecht, wie die Anderen "Bollwerke", ergo 6 von 10 Punkten, wegen nacktszenen und so...lol
Bild

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 287
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von wilo » Mo 18. Feb 2008, 22:02

Unsere Erde:

Eine wunderschöne Naturdokumentation, die unsere Erde in aller Pracht vom Norden bis zum Süden zeigt.
"
Fünf Jahre Produktionszeit, gefilmt an mehr als 200 Drehorten mit über 40 Kamerateams, Szenen aus 26 Ländern dieser Erde, 1.000 Stunden Filmmaterial, 250 Tage Luftaufnahmen – das ist „Unsere Erde
"

Die Bilder sind wirklich fantastisch. Erwähnenswert sind auch bestimmte eingefange Jagdszenen zwischen 30 Geparden und dem Elefanten in der Nacht. Luftaufnahmen bei der man riesige Tierherden sieht oder auch große Baumlandschaften.
Der Film trägt auch eine Botschaft mit sich. Rettet unsere Erde sonst werden all diese Tierarten 2030 nicht mehr da sein. Kein Wunder dass auch Greenpeace am Eingang stand und Prospekte verteilte.

Ich hatte viel Spaß an dieser Naturdokumentation. So wunderschöne Aufnahmen sieht man nicht sehr oft. Kann jedem empfehlen der auch Freude hat an Naturaufnahmen reinzugehen.
In dem Film war kein einziges Flugzeug/Schiff oder gar ein Mensch zu sehen. Die Natur stand im Vordergrund und das hat den Film noch zu etwas besonderen gemacht.

Benutzeravatar
Alfredchicken
Beiträge: 38
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 15:41
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Alfredchicken » Fr 22. Feb 2008, 15:28

Chuck and Larry :) 8/10

Toller und typischer Adam Sandler Steifen mit Humor, Herz und Spannung ;)

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 287
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 23:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von wilo » So 3. Aug 2008, 15:00

Chroniken von Narnia Prinz Kaspian:

Story:
Den Wandschrank gibt es nicht mehr ... die Weiße Hexe ist tot ... und Aslan ist seit über 1.300 Jahren vermisst (Warum eigentlich^^?).
Ein Jahr nach der unglaublichsten Herausforderung ihres Lebens kehren Peter, Edmund, Susan und Lucy nach Narnia zurück und müssen feststellen, dass inzwischen 1300 Jahre - Narnia-Zeit - vergangen sind und sich seit ihrem letzten Besuch viel verändert hat. Die zauberhaften Wesen wie Faune und sprechenden Tiere werden von König Miraz und seinen Telmarern, die Narnia vor Jahren überfallen haben, unterdrückt und sind fast ausgerottet. Die vier Kinder stehen erneut vor einem unglaublichen, spektakulären Abenteuer, in dem es diesmal gilt an der Seite des rechtmäßigen Thronfolgers Prinz Kaspian sowie einiger wundersamer Fabelwesen, Narnia von der Tyrannei zu befreien.

----

Meiner Meinung nach ein solides Fantasy Abenteuer mit biblischen Anspielungen. Wer der Herr der Ringe und Harry Potter kennt wird ein paar Ähnlichkeiten entdecken. An manchen Ecken fand ich Ihn etwas zu brutal für Kinder. Abschließend bleibt zu sagen man hatte seinen Spaß bei dem Film nur sollten sich Leute, die noch gar nichts von Narnia vorher gehört haben nicht so viel Erwartung in den Film stecken. Alle die schon den ersten Teil kannten für die ist der zweite ein Muss. Dieser ist nämlich deutlich besser.

Benutzeravatar
Seppatoni
Administrator
Beiträge: 643
Registriert: Di 9. Jan 2007, 07:07
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Seppatoni » Fr 8. Aug 2008, 09:46

King of Kong - A fistfull of quarters

Grandiose Dokumentation über die Jagd von Steve Wiebe nach dem Donkey Kong-Weltrekord von 874'300 Punkten, der seit 1982 von Billy Mitchell bestand hat. Packend und spannend bis zum Schluss.
Mehr Infos unter http://www.billyvssteve.com/
Absolut empfehlenswert. :thumb:

9/10
Bild Bild

Benutzeravatar
flanelloni
Beiträge: 110
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 09:06
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von flanelloni » Sa 9. Aug 2008, 14:17

Seppatoni hat geschrieben:King of Kong - A fistfull of quarters

Grandiose Dokumentation über die Jagd von Steve Wiebe nach dem Donkey Kong-Weltrekord von 874'300 Punkten, der seit 1982 von Billy Mitchell bestand hat. Packend und spannend bis zum Schluss.
Mehr Infos unter http://www.billyvssteve.com/
Absolut empfehlenswert. :thumb:

9/10
Wollte ich mir auch schon kaufen. Aber läuft der denn auf deutschen DVD-Playern?

Antworten